Home

F.A.Q. / Häufig gestellte Fragen
Im Laufe der vergangenen Jahre haben mich viele E-Mails mit Fragen zu meiner Sammlung erreicht. Antworten von allgemeinem Interesse möchte ich an dieser Stelle veröffentlichen.


(1) Warum sammeln Sie ausgerechnet Modellflugzeuge?
Für mich sind die Modelle wie ein Fenster zurück in die gute alte Zeit der Luftfahrt. Meine ältesten Reisebüromodelle standen in den 1950er und 1960er Jahren zu Werbezwecken in Reisebüros - also in einer Zeit, als Fliegen noch den Hauch des Besonderen hatte.

(2) Was sind Ihre Quellen?
Die meisten meiner Modelle habe ich bei eBay gekauft. Seitdem ich diese Seite 2008 ins Netz gestellt habe, bekomme ich aber immer häufiger auch Modelle direkt angeboten.

(3) Seit wann sammeln Sie Modellflugzeuge?
Begonnen hat alles 2002: Damals schenkte mir eine Arbeitskollegin ein altes Blechflugzeug aus den 1950er Jahren. Dadurch wurde ein alter Wunsch aus Jugendtagen wieder geweckt: Schon als Junge war es mein Traum, ein Großmodell aus einem Reisebüro zu besitzen.

(4) Gehören Ihnen alle Modelle auf "lhmc.de"?
Ja, alle hier gezeigten Modelle sind in meinem Besitz.

(5) Haben Sie alle Modelle irgendwo ausgestellt?
Ja, einige meiner Modelle sind in einem kleinen Zimmer in meinem Keller ausgestellt. Die meisten Flieger sind allerdings gut verpackt in Kartons gelagert, weil mir der Raum fehlt, alle Modelle zu zeigen.

(6) Kaufen Sie Lufthansa-Modelle an?
Ja, ich kaufe ständig Modelle an, um meine Sammlung auszuweiten. Weitere Informationen dazu hier.

(7) Verkaufen Sie Modelle oder Teile Ihrer Sammlung?
Nein, die hier gezeigten Modelle stehen nicht zum Verkauf.

(8) Was ist der Unterschied zwischen den großen Standmodellen in Ihrer Sammlung und Lufthansa-Standmodellen neuerer Produktion, zum Beispiel aus Holz?
Bei den Exemplaren in meiner Sammlung handelt es sich um Modelle, die von Lufthansa selbst als Werbemittel in Auftrag gegeben wurden. Sie stammen aus den Jahren 1955 bis ca. 1985. Damit sind es einzigartige Stücke, die ein Stück Zeitgeschichte repräsentieren. Standmodellen neuerer Produktion fehlt dieser Bezug zur Vergangenheit - und damit sind sie für mich völlig uninteressant.


Home