Home
Lufthansa Fluggast-Broschüre 1955 Lufthansa Fluggast-Broschüre 1955 Lufthansa Fluggast-Broschüre von 1955 - veröffentlicht zur Wiederaufnahme des Flugbetriebs nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Büchlein gibt zunächst einen Überblick über die Anfänge der "alten" Lufthansa. Danach wird erklärt, wie die "neue" Lufthansa ins Leben gerufen wurde. Dazu gibt es viele Informationen über Technik und Menschen bei der westdeutschen Fluggesellschaft, denn auch in der sowjetischen Besatzungszone existierte zunächst noch eine "Deutsche Lufthansa".
Die Broschüre hat mir ein Sammler aus Berlin im Juni 2009 verkauft.
Lufthansa Fluggast-Broschüre 1955
Lufthansa-Fluggastbroschüre Constellation 1950er Jahre Lufthansa-Fluggastbroschüre Constellation 1950er Jahre Lufthansa-Fluggastbroschüre von 1955. Der aufklappbare Ordner lag in den Sitztaschen aus und beinhaltete einen Flugplan (Hauptausgabe 1955), Kofferaufkleber und Sicherheitsvorschriften (Safety Card) mit Hinweisen im Falle einer Notwasserung (siehe nächste Spalte). Ebenfalls dabei ist ein Ticket für einen "Einführungsflug" am 20. März 1955 (siehe weiter unten). Aufgeklappt werden die Service-Angebote an Bord in Text und Bild dargestellt. Außerdem gibt es technische Daten zur Lockheed L-1049G Super Constellation und Convair 340.
Diese umfangreichen Sammlerstücke wurden mir im Sommer 2013 von einer Besucherin meiner Homepage angeboten.
Lufthansa-Fluggastbroschüre Constellation 1950er Jahre
Lufthansa Safety-Card Constellation 1955 Lufthansa Safety-Card Constellation 1955 Lufthansa Safety-Card für die Lockheed L-1049G Super Constellation von 1955. Hierbei handelt es sich um Sicherheitsinformationen für den Fall einer Notwasserung. Das dreiteilige Faltblatt wurde in deutscher und englischer Sprache ausgegeben. Im Vergleich zu späteren Safety-Cards wurden die Hinweise nur in Schriftform dargestellt. Piktogramme oder Fotos gab es nicht.
Die Safety-Card wurde mir im Sommer 2013 von einer Besucherin dieser Homepage zusammen mit der oben abgebildeten Fluggastbroschüre angeboten.
Lufthansa Safety-Card Constellation 1955
Lufthansa-Ticket First Flight 1955 Lufthansa-Ticket First Flight 1955 Lufthansa-Ticket von 1955: Ausgestellt für einen "Einführungsflug" von Hamburg nach München und zurück. Die Gültigkeit ist bis 20. März 1955 angegeben - der eigentliche Flugtermin ist leider nicht mehr genau zu erkennen. Die Flugnummern sind "LH 102" und "LH 103". Vermutlich handelte es sich um einen Crew-Trainingsflug mit "echten" Passagieren, kurz vor Aufnahme des innerdeutschen Luftverkehrs am 1. April 1955. Es könnte aber auch sein, dass die Presse zu einem Flug eingeladen wurde. Zum Einsatz kam vermutlich eine Convair 340.
Den Flugschein hat mir eine Besucherin dieser Homepage im Sommer 2013 verkauft.
Lufthansa-Ticket First Flight 1955
Lufthansa-Geschäftsbericht 1955 Lufthansa-Geschäftsbericht 1955 Lufthansa-Geschäftsbericht von 1955 - dem ersten Jahr mit regulärem Flugbetrieb nach dem Zweiten Weltkrieg. Unterm Strich flog die Lufthansa damals sofort in die roten Zahlen, weil die anfänglichen Ausgaben - zum Beispiel für die Flotte - höher waren als die Einnahmen. Eine zusätzliche Belastung ergab sich aus dem kurzen Geschäftsjahr, denn erst im April 1955 waren die ersten Flüge aufgenommen worden. Der Geschäftsbericht hat 36 Seiten und das Format DIN A4.
Die Bilanz habe ich im November 2012 bei ebay ersteigert.
Lufthansa-Geschäftsbericht 1955
Lufthansa-Teller Super Constellation 1955 Lufthansa-Teller Super Constellation 1955 Lufthansa-Teller "Super G Constellation" von etwa 1955 - bedruckt mit Flugzielen der Lockheed L-1049G Super Constellation. Das viermotorige Langstreckenflugzeug war ab Mitte der 1950er Jahre bis 1960 das Flaggschiff der Lufthansa-Flotte. Ein Hersteller ist auf dem Teller nicht angegeben. Möglicherweise wurde Knabbereien oder kleine Speisen darauf gereicht.
Den Teller hat mir ein amerikanischer Besucher dieser Homepage im November 2015 zum Kauf angeboten.
Lufthansa-Teller Super Constellation 1955
Lufthansa Ersttagsbriefe 1950er/1960er Jahre Lufthansa Ersttagsbriefe 1950er/1960er Jahre In den vergangenen Jahren habe ich immer wieder verschiedene Lufthansa-Ersttagsbriefe in meine Sammlung aufgenommen - so zum Beispiel diese schönen Exemplare aus Anlass zweier Eröffnungsflüge nach New York: Einmal 1955 mit der Lockheed Super Constellation - zum Zweiten 1960 mit Boeing 707. Die Briefe haben entweder interessante Luftfahrt-bezogene Abbildungen oder interessante Briefmarken, wie zum Beispiel Saar-Briefmarken auf dem Ersttagsbrief von 1955.
Lufthansa Ersttagsbriefe 1950er/1960er Jahre
Lufthansa-Flugplan 1956 innerdeutsche Strecken Lufthansa-Flugplan 1956 innerdeutsche Strecken Lufthansa-Flugplan von 1956 für innerdeutsche Strecken. Es handelt sich um ein Faltblatt, welches im aufgeklappten Zustand die Flugzeiten grafisch darstellt. Höhe: 22,5 cm. Breite: 10 cm. Von einem einheitlichen Erscheinungsbild bei solchen Druckerzeugnissen ("Corporate Identity") war die Lufthansa damals noch weit entfernt.
Den Flugplan habe ich im Dezember 2011 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer für meine Sammlung erworben.
Lufthansa-Flugplan 1956 innerdeutsche Strecken
Lufthansa-Getränkekarte 1956 Lufthansa-Getränkekarte 1956 Lufthansa-Getränkekarte von 1956 für innerdeutsche Strecken. Kleine Speisen und nicht-alkoholische Getränke waren kostenlos. Für Bier und Spirituosen mussten Fluggäste dagegen bereits damals bezahlen. Auch Tabakwaren waren zum Kauf erhältlich.
Die Getränkekarte habe ich im August 2016 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Getränkekarte 1956
Lufthansa-Flugplan 1956 Lufthansa-Flugplan 1956 Lufthansa-Flugplan von 1956 - Ausgabe für Südamerika. Viele interessante Streckenkarten. Fernstrecken werden mit der damals ganz neuen Lockheed Super Constellation bedient. Im innerdeutschen Verkehr dominieren die Convair 340 und die Douglas DC-3.
Den Flugplan habe ich im Juli 2009 von einem ebay-Verkäufer in Uruguay gekauft.
Lufthansa-Flugplan 1956
Lufthansa-Broschüre Düsseldorf-London 1956 Lufthansa-Broschüre Düsseldorf-London 1956 Lufthansa-Faltblatt von 1956 über die Flugstrecke Düsseldorf-London. Beschrieben wird der Flugverlauf an Bord der damals eingesetzten Convair 340.
Gekauft habe ich das Faltblatt im Oktober 2015 bei ebay.
Lufthansa-Broschüre Düsseldorf-London 1956
Lufthansa-Ersttagsbriefe 1956 Lufthansa-Ersttagsbrief Beirut 1956 Lufthansa-Ersttagsbriefe von 1956 zur Wiederaufnahme des Luftverkehrs Richtung Nahost nach dem Zweiten Weltkrieg. Am 12. September 1956 ging es nach Istanbul und Beirut - vermutlich mit einer Lockheed L-1049G Super Constellation. Mir gefällt vor allem die Gestaltung stadt- bzw. landestypischer Symbole: Für Istanbul ist grafisch die Sultan Ahmed Moschee dargestellt - für den Libanon die Zeder als National-Emblem.
Die Briefe sind 2014 in meiner Sammlung gelandet.
Lufthansa-Ersttagsbrief Istanbul 1956
Lufthansa Tickethülle Lufthansa Tickethülle Lufthansa Ticket-Schutzhülle aus Kunststoff mit einer aufgedruckten Lockheed L-1049G Super Constellation. Zusätzlich heißt es im Text "Lockheed Super G Service". Aufklappbar mit zwei Klarsicht-Fächern im Innenteil. Vermutlich Mitte der 1950er Jahre.
Gekauft habe ich die Hülle im Frühjahr 2008 von einem Antiquitätenhändler in Argentinien.
Lufthansa Tickethülle
Lufthansa Zettelkasten 1956 Lufthansa Zettelkasten 1956 Lufthansa Zettelkasten aus dem Jahr 1956. Beworben wird der "Super-G Service" mit der Lockheed L-1049G Super Constellation.
Gekauft habe ich den Zettelkasten im September 2014 bei ebay.
Lufthansa Zettelkasten 1956
Lufthansa-Broschüre Constellation 1957 Lufthansa-Broschüre Constellation 1957 Lufthansa-Broschüre von 1957 über die Lockheed L-1049G Super Constellation, die bei der Lufthansa unter dem Namen "Super G" betrieben wurde. Das Faltblatt wurde im November 1957 veröffentlicht. Es unterstreicht den gehobenen Service an Bord und stellt verschiedene technische Details in den Vordergrund. Die grafische Gestaltung bezieht Fotos mit ein, was in der frühen Lufthansa-Werbung nur sehr selten vorkam.
Das Faltblatt habe ich im November 2012 bei einem Antiquariat in Albstadt-Ebingen gekauft.
Lufthansa-Broschüre Constellation 1957
Lufthansa-Taschenmesser 1957 Lufthansa-Taschenmesser 1957 Lufthansa-Taschenmesser mit den Umrissen einer Lockheed "Super Constellation". Der Produktionszeitraum liegt vermutlich um 1957 - denn auf einer Seite der Klinge ist die Lockheed L-1649A "Super Star" erwähnt, die damals in die Lufthansa-Flotte aufgenommen wurde. Hergestellt wurde das Messer für Lufthansa vom "Junkerwerk Solingen".
Das Messer habe ich nach langer Suche im Februar 2015 von einem Verkäufer aus Schweden erwerben können.
Lufthansa-Taschenmesser 1957
Lufthansa Tickethülle aus Papier Lufthansa Tickethülle aus Papier Lufthansa Tickethülle aus Papier. Ausgegeben vermutlich in den späten 1950er Jahren, als die Lockheed L-1649A "Super Star" noch im Transatlantik-Verkehr eingesetzt war. Englischer Text lässt darauf schließen, dass die Hülle an Reisende in den USA ausgegeben wurde. Interessant sind auch die Aufkleber, die noch in der Hülle vorhanden waren.
Gekauft im Sommer 2009 von einem Sammler aus Berlin.
Lufthansa Tickethülle aus Papier
Lufthansa Benzinfeuerzeug Rowenta Snip späte 1950er Lufthansa Benzinfeuerzeug Rowenta Snip späte 1950er Lufthansa Benzinfeuerzeug des Typs Rowenta "Snip". Auf einer Seite ist das Lufthansa-Logo eingraviert, auf der anderen findet sich ein "Super Star"-Emblem. Da die Lockheed Super Star ihre beste Zeit in der Lufthansa-Flotte Ende der 1950er Jahre hatte, gehe ich davon aus, das dieses Feuerzeug in diesem Zeitraum hergestellt wurde. Rowenta produzierte die "Snip"-Serie zwischen 1954 und 1964. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 4,8 cm / 5,2 cm / 1,2 cm.
Gekauft habe ich das Feuerzeug im Oktober 2009 von einem belgischen ebay-Verkäufer.
Lufthansa Benzinfeuerzeug Rowenta Snip späte 1950er
Lufthansa-Flugplan 1958 Lufthansa-Flugplan 1958 Lufthansa-Flugplan von 1958 - deutsche "International-Ausgabe". Viele Streckenkarten und schematische Darstellungen von Passagierkabinen. Das visuelle Erscheinungsbild der Lufthansa wurde zu diesem Zeitpunkt auf das sogenannte "Parabel-Design" konzentriert - sowohl auf den Flugzeugen als auch auf Flugplänen, Tickets und anderen Drucksachen.
Den Flugplan habe ich im Juli 2009 von einem ebay-Verkäufer in Uruguay gekauft.
Lufthansa-Flugplan 1958
Lufthansa-Faltblatt Vickers Viscount 1958 Lufthansa-Faltblatt Vickers Viscount 1958 Lufthansa-Faltblatt von 1958 über die britische Vickers Viscount. Das viermotorige Turboprop-Flugzeug wurde damals für Mittelstrecken in die Flotte aufgenommen. Neben der Technik hebt das Faltblatt den Komfort an Bord hervor: Große Fenster, verstellbare Rückenlehnen an den Sitzen und neue Bordküchen.
Die Broschüre habe ich im Januar 2016 bei ebay erworben.
Lufthansa-Faltblatt Vickers Viscount 1958
Lufthansa Fluggast-Streckenkarte späte 1950er Lufthansa Fluggast-Streckenkarte späte 1950er Lufthansa Fluggast-Streckenkarte vermutlich aus den späten 1950er Jahren. Der Umriss einer Lockheed Super Constellation auf der Vorderseite lässt darauf schließen, dass das Jet-Zeitalter zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei der Lufthansa noch nicht begonnen hatte. Mit der Karte konnten Fluggäste die Flugrouten mit Hilfe von farblich hervorgehobenen Korridoren nachvollziehen. Auf der Rückseite finden sich Interkontinentalstrecken und ein Hinweis auf die künftige Bedienung von US-Routen mit Boeing-Jets. Höhe: 20,5 cm. Breite: 10 cm.
Die Karte habe ich im November 2011 von einer amerikanischen ebay-Verkäuferin gekauft.
Lufthansa Fluggast-Streckenkarte späte 1950er
Lufthansa-Fluggastbroschüre Lufthansa-Fluggastbroschüre Lufthansa-Fluggastbroschüre vermutlich aus den späten 1950er Jahren. In dem aufklappbaren A4-Ordner waren Kofferaufkleber, Streckenkarten und ein aktueller Flugplan vorhanden. Daneben viele Tipps für einen angenehmen Flug und schematische Passagierkabinen für die Typen Lockheed Super Constellation und Convair 340.
Den A4-Ordner habe ich im November 2010 bei ebay für meine Sammlung ersteigert.
Lufthansa-Fluggastbroschüre
Lufthansa Prospektständer späte 1950er Lufthansa Prospektständer späte 1950er Lufthansa Prospektständer - vermutlich für Flugpläne und Faltblätter - in Form einer Fluggasttreppe. Unbekannter Hersteller ("Made in West Germany"). Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 21 cm / 12 cm / 15 cm. Wahrscheinlich Ende der 1950er Jahre als Deko-Element in Reisebüros eingesetzt. Den Prospektständer habe ich im Oktober 2009 von einer ebay-Verkäuferin in Los Angeles erworben.
Lufthansa Prospektständer späte 1950er
Lufthansa-Tonkarte L-1649A Super Star 1958/59 Lufthansa-Tonkarte L-1649A Super Star 1958/59 Lufthansa-Tonkarte von 1958/59 mit einem Blick in die Kabine einer Lockheed L-1649A Super Star. Spielt man die Karte ab, so ertönt Musik aus dem Lufthansa-Film "Willkommen an Bord". Komponist war der Trompeter Martin Böttcher, der auch bei späteren Veröffentlichungen dieser Art für die Musik verantwortlich zeichnete.
Die Tonkarte habe ich im Frühjahr 2015 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Tonkarte L-1649A Super Star 1958/59
Lufthansa Ticket 1959 Lufthansa Ticket 1959 Lufthansa Flugschein von 1959. Gebucht für einen Flug von Beirut nach Teheran und zurück. Auch hier ist das "Parabel-Design" der späten 1950er Jahre gut zu erkennen.
Das Ticket habe ich im Dezember 2011 von einem ebay-Verkäufer in Griechenland erworben.
Lufthansa Ticket 1959
Lufthansa-Faltblatt Flugziele Fernost 1959 Lufthansa-Faltblatt Flugziele Fernost 1959 Lufthansa-Faltblatt von 1959 über drei neue Flugziele auf der südlichen Fernost-Route. Mit der Lockheed Super Constellation wurde Anfang September 1959 erstmals folgende Route nach Asien bedient: Hamburg - Düsseldorf - Frankfurt - Rom - Kairo - Karachi - Kalkutta - Bangkok.
Der integrierte Flugplan zeigt, dass es bereits damals Kooperationen mit anderen europäischen Fluggesellschaften gab. So konnten Lufthansa-Passagiere beispielsweise mit Air France/TAI weiter nach Hongkong und Tokio.
Das Faltblatt habe ich 2011 für meine Sammlung gekauft.
Lufthansa-Faltblatt Flugziele Fernost 1959
Lufthansa Bordmenü 1959 Lufthansa Bordmenü 1959 Lufthansa Bordmenü von 1959 für einen Flug von Hamburg über Frankfurt am Main nach New York. Das Speisen-Angebot ist - wie damals üblich - sehr reichhaltig und deutet darauf hin, dass der Flug in den Abend- und Nachtstunden durchgeführt wurde. Ausgegeben wurde das Menü vermutlich an Bord einer Lockheed L-1649A "Super Star" - fast genau ein Jahr vor den ersten Transatlantikflügen mit Boeing 707 Jets.
Das Bordmenü habe ich im März 2013 von einem ebay-Verkäufer in Tampa/USA gekauft.
Lufthansa Bordmenü 1959
Lufthansa-Reiseführer Taschentips 1959 Lufthansa-Reiseführer Taschentips 1959 Kleine Reiseführer für exotische Ziele gab die Lufthansa in den späten 1950er und frühen 1960er Jahre aus - und zwar unter dem Namen "Taschentips". Die beiden Exemplare in meiner Sammlung führen uns in die thailändische Hauptstadt Bangkok und in die argentinische Metropole Buenos Aires. Alphabetisch werden in kleinen Artikeln interessante Sehenswürdigkeiten vorgestellt und landestypische Eigenheiten aufgeführt. Das Büchlein über Buenos Aires scheint etwas älter zu sein, da es vom Grafikdesign nicht ganz so fortschrittlich wirkt - außerdem gibt es keine Fotos.
Gekauft habe ich die Reiseführer im Mai 2015 bei ebay.
Lufthansa-Reiseführer Taschentips 1959
Lufthansa-Broschüre Boeing 707 Lufthansa-Broschüre Boeing 707 Lufthansa-Broschüre von 1959/1960 kurz vor Beginn des Jet-Zeitalters auf der Transatlantik-Route mit der damals brandneuen Boeing 707. Das Heft preist die Vorzüge des vierstrahligen Flugzeugs gegenüber den bisherigen Propellermaschinen an. Es besteht aus mehreren Folien, die beim Umblättern einen schematischen Einblick in das Innere des "Intercontinental Jets" erlauben. Gekauft im März 2009 bei ebay.
Lufthansa-Broschüre Boeing 707
Lufthansa Fluggast-Streckenkarte Mittlerer Osten 1959 Lufthansa Fluggast-Streckenkarte Mittlerer Osten 1959 Lufthansa Fluggast-Streckenkarte für den Nahen und Mittlerer Osten - vermutlich von 1959. Die Umrisse einer Boeing 707 auf dem Umschlag deuten an, dass die Einführung der ersten Jets bei Lufthansa kurz bevorstand - allerdings wurden diese Flugzeuge zunächst auf der Nordatlantik-Route eingesetzt. Zu einer nennenswerten Bedienung von Strecken Richtung Mittlerer Osten kam es erst nach der Auslieferung der Boeing 720 im Jahr 1962. Erneut sind die Strecken als schmale Korridore abgebildet, was für den Leser aus meiner Sicht nicht einfach nachvollziehbar ist.
Die Karte habe ich im März 2015 bei ebay gekauft.
Lufthansa Fluggast-Streckenkarte Mittlerer Osten 1959
Lufthansa-Jahresbericht 1959 Lufthansa-Jahresbericht 1959 Lufthansa-Jahresbericht für 1959. Als das Heft bei der Hauptversammlung 1960 herausgegeben wurde, hatte die Lufthansa mit der Boeing 707 gerade den Einstieg ins Jet-Zeitalter vollzogen. Ausführlich dargestellt sind die Einnahmen aus dem Passagier- und Frachtgeschäft - und auch die Ausgaben für neue Flugzeuge. Hohe Abschreibungen standen bevor, weil die Propellermaschinen vom Typ Super Constellation durch die neuen Jets plötzlich auf den meisten Langstrecken unbrauchbar geworden waren.
Die Jahresbilanz habe ich im Herbst 2014 bei ebay-Kleinanzeigen gekauft.
Lufthansa-Jahresbericht 1959
Lufthansa Anstecknadeln 1950er Jahre Lufthansa Anstecknadeln 1950er Jahre
Lufthansa-Anstecknadeln für Mitarbeiter vermutlich aus den späten 1950er Jahren. Es handelt sich um ein Namensschild und um einen Logo-Pin, jeweils mit dem Lufthansa-Kranich.
Gekauft im Oktober 2010 bei ebay.
Lufthansa Anstecknadeln 1950er Jahre
Lufthansa Flasche 1960 Lufthansa Flasche 1960
NEU!
Lufthansa-Flasche - vermutlich aus den späten 1950er bzw. den frühen 1960er Jahren - als "Dank für das Mitfliegen". Es ist anzunehmen, dass das kleine Porzellangefäß mit Schnaps befüllt war. Damit reagierte Lufthansa auf die berühmten "Delft Blue"-Häuser, die sich an Bord des Konkurrenten KLM ab den 1950er Jahren großer Beliebtheit erfreuten - nicht nur wegen ihres Designs, sondern auch wegen des Genever im Inneren... Mir sind neben dem hier abgebildeten Münchausen-Motiv auch Flugzeug-Grafiken auf solchen Flaschen bekannt.
Lufthansa Flasche 1960
Lufthansa Kalender 1960 Lufthansa Kalender 1960 Lufthansa Tischkalender von 1960. Herausgegeben in französischer Sprache. Druck: Oldenbourg Verlag. Im vorderen Teil gibt es Informationen über die damalige Lufthansa-Flotte und über den Service an Bord. Diese Art von Ringbuch-Kalender gab es noch jahrelang in der gleichen Größe, aber in veränderten Designs.
Gekauft im September 2012 von einem griechischen ebay-Verkäufer.
Lufthansa Kalender 1960
Lufthansa Ticket 1960 Lufthansa Ticket 1960 Lufthansa Flugschein von 1960. Gebucht für einen Flug von Beirut nach München und zurück. Im Vergleich zum Ticket von 1959 (siehe oben) entsprechen die Maße dieses Flugscheins schon eher den Abmessungen heutiger Tickets.
Gekauft habe ich den Flugschein im Dezember 2011 von einem ebay-Verkäufer in Griechenland.
Lufthansa Ticket 1960
Lufthansa Flugplan 1960 Lufthansa Flugplan 1960 Lufthansa Flugplan gültig ab 1. Mai 1960. Darin sind erstmals regelmäßige Jet-Verbindungen aufgeführt, nachdem die Lufthansa Anfang März 1960 die erste Maschine vom Typ Boeing 707 entgegengenommen hatte. Der erste Passagierflug mit diesem Modell war bereits am 13. März 1960 von Hamburg über Frankfurt/Main nach New York durchgeführt worden. Im vorliegenden Flugplan gab es nun aber auch Verbindungen nach Montreal, Chicago und San Francisco. Der Zeitgewinn bei Transatlantik-Flügen war gegenüber den bisherigen Propellerflugzeugen immens. Gekauft habe ich den Flugplan Ende November 2011 bei einer ebay-Verkäuferin in den USA.
Lufthansa Flugplan 1960
Lufthansa-Plastikmodell Boeing 707 1960 Lufthansa-Plastikmodell Boeing 707 1960 Lufthansa-Werbegeschenk zur Einführung der Boeing 707 in die Flotte: Solche kleinen Plastikmodelle des vierstrahligen Jets verteilte die Lufthansa vermutlich um 1960. Die etwa 5 Zentimeter lange 707 kommt in einer Kunststoff-Box. Das Modell selbst ist nicht bemalt - anscheinend reichte ein tristes grau den Verantwortlichen aus.
Ein Arbeitskollege hat mir das Exemplar im März 2014 überlassen.
Lufthansa-Plastikmodell Boeing 707 1960
Lufthansa-Schallplatte Boeing 707 1960 Lufthansa-Schallplatte Boeing 707 1960 Lufthansa-Schallplatte von 1960 zur Einführung der Boeing 707 in die Flotte. Die 7-Zoll Vinylscheibe war damals ein Werbegeschenk für Passagiere, und sollte mithelfen, das neue, strahlgetriebene Flugzeug bekannt zu machen. Anscheinend wurden dafür weder Kosten noch Mühen gescheut, denn das Lied wurde von Martin Böttcher komponiert - einem der bekanntesten deutschen Komponisten seiner Zeit. Böttcher hat unzählige Melodien für Film und Fernsehen geschrieben, darunter die Musik für die zahlreichen Karl May-Filme der 1960er Jahre.
Gekauft habe ich die Platte im Dezember 2012 bei ebay.
Lufthansa-Schallplatte Boeing 707 1960
Lufthansa-Teller Erstflug US-Westküste 1960 Lufthansa-Teller Erstflug US-Westküste 1960 Lufthansa-Teller von 1960 zur Erinnerung an den Erstflug an die US-Westküste. Der Flug von Frankfurt über Paris und Montreal nach San Francisco wurde mit der damals brandneuen Boeing 707-430 durchgeführt. Wofür der Teller genutzt wurde, ist unbekannt. Für einen Aschenbecher ist er zu niedrig. Möglicherweise wurden kleine Speisen darauf gereicht. Ein Hersteller ist nicht angegeben.
Gekauft habe ich den Teller im Februar 2013 von einem Sammler aus Essen.
Lufthansa-Teller Erstflug US-Westküste 1960
Lufthansa Europa-Streckenkarte 1960/61 Lufthansa Europa-Streckenkarte 1960/61 Lufthansa-Streckenkarte für Europa-Routen - vermutlich von 1960/61 - darauf lässt der Umriss der Boeing 707 auf der Vorderseite schließen, denn die ersten Jets dieses Typs wurden 1960 in die LH-Flotte aufgenommen. Die einzelnen Routen werden dem Fluggast als Korridore zwischen den deutschen Flughäfen und den europäischen Zielen angezeigt. Auf der Rückseite der Karte sind auch die damaligen interkontinentalen Routen abgedruckt. Höhe: 20,5 cm. Breite: 10 cm. Kartographie und Druck: Falk-Verlag, Hamburg. Maßstab: 1:130 Millionen.
Die Karte habe ich im Februar 2010 von einer englischen ebay-Verkäuferin gekauft.
Lufthansa Europa-Streckenkarte 1960/61
Lufthansa-Streckenkarte Südamerika 1961 Lufthansa-Streckenkarte Südamerika 1961 Lufthansa-Streckenkarte für Südamerika-Routen - vermutlich von 1961. Auch hier findet sich wieder der Umriss der Boeing 707 auf der Vorderseite, wobei aber nach Südamerika vorwiegend die kleinere Boeing 720 zum Einsatz kam. Meist führten die Flüge von Frankfurt über Zürich und Lissabon nach Dakar, und von dort über den Südatlantik. Aufgeklappt findet der Passagier die einzelnen Etappen mit den jeweiligen Flug-Korridoren. Kartographie und Druck: Falk-Verlag, Hamburg. Maßstab: 1:130 Millionen.
Die Karte habe ich im Dezember 2012 von einem ungarischen ebay-Mitglied gekauft.
Lufthansa-Streckenkarte Südamerika 1961
Lufthansa Routenkarte späte 1950er Lufthansa Routenkarte späte 1950er Lufthansa Routenkarte aus den frühen 1960er Jahren mit den damaligen innerdeutschen Strecken und Zielen im Nahen Osten. Seit Februar 2009 in meiner Sammlung.
Lufthansa Routenkarte späte 1950er
Lufthansa Nordatlantik-Routenkarte frühe 1960er Lufthansa Nordatlantik-Routenkarte frühe 1960er Lufthansa Nordatlatik-Routenkarte aus den frühen 1960er Jahren mit den damaligen innerdeutschen Strecken und Zielen in Nordamerika. Die Karte habe ich im März 2010 von einem österreichischen ebay-Verkäufer erworben.
Lufthansa Nordatlantik-Routenkarte frühe 1960er
Lufthansa Fernost-Routenkarte frühe 1960er Lufthansa Fernost-Routenkarte frühe 1960er Lufthansa Fernost-Streckenkarte von 1961. Sie zeigt aufgeklappt die Flugroute, die von Frankfurt über Rom, Kairo, Kalkutta und Bangkok bis nach Tokio führte. Insgesamt ist die Strecke in 11 (!) Etappen aufgeteilt und wurde unter anderem mit der damals neuen Boeing 720 geflogen.
Die Karte habe ich im November 2011 in sehr gutem Zustand bei ebay erwerben können.
Lufthansa Fernost-Routenkarte frühe 1960er
Lufthansa Senator-Service Rowenta Feuerzeug Lufthansa Senator-Service Serviettenring Lufthansa Senator-Service Sammlerstücke, vermutlich aus den frühen 1960er Jahren.
Die Artikel habe ich über die Jahre bei ebay für meine Sammlung ersteigert - zuletzt im August 2011 ein Rowenta-Feuerzeug vom Typ "Picco" und eine Krawattennadel.
Lufthansa Senator-Service Krawattenhalter
Lufthansa Ersttagsbriefe 1960er Jahre Lufthansa Ersttagsbriefe 1960er Jahre Diese Lufthansa-Ersttagsbriefe befinden sich ebenfalls in meiner Sammlung - so zum Beispiel diese schönen Exemplare aus Anlass verschiedener Eröffnungsflüge mit der Lockheed Super Constellation oder der Boeing 707/720. Dabei achte ich immer darauf, dass die Briefe interessante Briefmarken oder Abbildungen haben.
Lufthansa Ersttagsbriefe 1960er Jahre
Lufthansa-Broschüre Boeing 707 1960er Jahre Lufthansa-Broschüre Boeing 707 1960er Jahre Mit der Einführung der ersten Jets vom Typ Boeing 707 wurde dieses Faltblatt herausgegeben. Hervorgehoben wurden damals die Komfort-Merkmale der neuen Flugzeuge: Die Rede ist vom "ganz großen Erlebnis". Es gab aber auch viel über die Technik zu erfahren: So zum Beispiel, wie die Triebwerke funktionieren, und wieviel Treibstoff pro Stunde verbrannt wird.
Die Broschüre habe ich im Oktober 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Broschüre Boeing 707 1960er Jahre
Lufthansa-Geschäftsbericht 1960 Lufthansa-Geschäftsbericht 1960 Lufthansa-Geschäftsbericht von 1960 - dem Jahr, in dem die ersten Jets vom Typ Boeing 707 in die Flotte aufgenommen wurden. Das Jet-Zeitalter bedeutete für die Lufthansa einerseits eine deutliche Steigerung der Wirtschaftlichkeit: Mehr Passagier-Kilometer und mehr tägliche Flugstunden. Gleichzeitig gab es aber auch eine große Herausforderung: Die großen neuen Maschinen mussten auch ausgelastet werden. Viele Zahlen und Fakten in Grafiken verpackt. Der Geschäftsbericht hat das Format DIN A4.
Die Bilanz habe ich im Mai 2010 in meine Sammlung aufgenommen.
Lufthansa-Geschäftsbericht 1960
Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 1960/61 Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 1960/61 Lufthansa-Broschüre über die Boeing-Modelle 707 und 720. Veröffentlicht wurde das Heft vermutlich um 1960/61, nachdem beide Typen ihren Dienst auf Mittel- und Langstrecken aufgenommen hatten. Herausgestellt werden vor allem die Komfortmerkmale für die Passagiere - von der Geschwindigkeit der Boeing-Jets bis hin zur damals sehr üppigen Verpflegung an Bord. Viele Bilder und technische Daten.
Die Broschüre kam im November 2009 via ebay in meine Sammlung.
Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 1960/61
Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 707 720 1960er Jahre Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 707 720 1960er Jahre Und auch als Faltblatt gab es zu dieser Zeit Informationen über die Boeing-Jets 707 und 720. Im Vordergrund standen auch hier die Komfort-Merkmale der (damals) neuen Maschinen. So wurde beispielsweise der "Senator Service" in der Ersten Klasse herausgestellt, der kurz vor der Auslieferung der Jets bereits in der Lockheed L-1649A eingeführt worden war. Veröffentlicht wurde das Faltblatt vermutlich in den frühen 1960er Jahren. Höhe: 10 cm. Breite: 20,5 cm.
Die Broschüre habe ich im Dezember 2011 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Broschüre Boeing-Jets 707 720 1960er Jahre
Lufthansa-Bordmenü 1960 Lufthansa-Bordmenü 1960 Lufthansa-Bordmenü für die Strecke von Frankfurt nach San Francisco über Paris und Montreal. Im Sommer 1960 hatte Lufthansa diese Fernverbindung aufgenommen, die sich in der Folgezeit großer Beliebtheit erfreute. Die aufwändig gestaltete Klappkarte beweist das hohe Niveau des kulinarischen Angebots an Bord der damals eingesetzten Boeing 707-430. Das hier angebildete Menü war gültig von November 1960 bis Januar 1961. Die Grafiken sind mit "Hassler" signiert. Gedruckt wurde die Speisekarte von der Druckerei Franz Schreyer in Hamburg.
Das Bordmenü habe ich im März 2012 bei ebay für meine Sammlung gefunden.
Lufthansa-Bordmenü 1960
Lufthansa-Flugplan Innerdeutsch 1961 Lufthansa-Flugplan Innerdeutsch 1961 Lufthansa-Flugplan mit innerdeutschen Verbindungen von 1961. Auch die Strecken nach West-Berlin sind angegeben. Das Faltblatt zeigt Abflugs- und Ankunftszeiten sowie die damaligen Flugpreise in D-Mark.
Den Flugplan habe ich im Dezember 2013 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Flugplan Innerdeutsch 1961
Lufthansa Europa-Reisefuehrer 1961 Lufthansa Europa-Reisefuehrer 1961 Lufthansa Europa-Reiseführer von 1961. Herausgegeben vom Nagel-Verlag. Das Taschenbuch umfasst Großstädte in Westdeutschland und die wichtigsten Metropolen im westlichen Europa. Aufklappbare Karten helfen dem Touristen, sich in den Innenstadtbereichen zurecht zu finden. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 16 cm / 10 cm / 2,5 cm. Das Buch habe ich im Februar 2011 bei ebay gekauft.
Lufthansa Europa-Reisefuehrer 1961
Lufthansa Bordmenü 1961 Lufthansa Bordmenü 1961 Lufthansa-Bordmenü von 1961 für einen Flug von Frankfurt nach Rom. Wie sehr häufig in den frühen 1960er Jahren wurde die Speisekarte von einem Künstler namens Hassler gestaltet - in diesem Fall mit dem Motiv "Bottle Imp", weches die Novelle "The Bottle Imp" ("Der Flaschenkobold") des britischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson aufgreift. Im Vergleich zu früheren Karten waren die Grafiken hier allerdings auf die Umschlagseiten beschränkt. Auf den Innenseiten gab es lediglich den dreisprachigen Menütext.
Dieses Bordmenü habe ich im Herbst 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa Bordmenü 1961
Lufthansa Tonkarte 1961 Lufthansa Tonkarte 1961 Lufthansa-Tonkarte von 1961. Mit dieser Art von Schallplatten-Postkarte wurde damals Werbung für die neuen Jets vom Typ Boeing 707 gemacht. Abgebildet ist die Boeing 707-430 D-ABOF. Die Schallplatte bietet Musik aus dem Lufthansa-Farbfilm "Eine neue Kraft", komponiert von Martin Böttcher. Das Trompetensolo spielt Horst Fischer.
Die Tonkarte habe ich im Juni 2013 von einem ebay-Verkäufer aus Belgrad gekauft.
Lufthansa Tonkarte 1961
Lufthansa Strassenkarte 1961 Lufthansa Strassenkarte 1961 Lufthansa-Straßenkarte von 1961. Sie umfaßt Bayern und München - und zeigt die Wege zum "Düsenflughafen München-Riem". Interessant aus heutiger Sicht ist das abgebildete Autobahnnetz, auf dem so manche Strecke noch nicht fertiggestellt war. Das abgebildete Erdinger Moos nordöstlich von München sollte zu diesem Zeitpunkt noch 30 Jahre Flughafen-frei bleiben.
Die Straßenkarte habe ich im März 2015 bei ebay gekauft.
Lufthansa Strassenkarte 1961
Lufthansa-Flugplan 1962 Lufthansa-Flugplan 1962 Lufthansa-Flugplan von 1962 - vorläufige Sommerausgabe, gültig ab 1. April 1962. Auf 14 Seiten sind die damals vorgesehenen Routen und Zeiten aufgeführt - vorbehaltlich der Genehmigung verschiedener Regierungen. Zu diesem Zeitpunkt waren alle acht Boeing 720B ausgeliefert, die zum Beispiel zwei Mal wöchentlich auf der Strecke zwischen Frankfurt und Lagos eingesetzt wurden. Dies war der erste Afrika-Dienst der Lufthansa. Überhaupt ging das Jahr 1962 ging als "Afrika-Jahr" in die Geschichte der Lufthansa ein.
Den Flugplan habe ich im November 2012 von einem Antiquariat in Albstadt-Ebingen gekauft.
Lufthansa-Flugplan 1962
Lufthansa Taschen-Atlas 1962 Lufthansa Taschen-Atlas 1962 Lufthansa Taschen-Atlas von 1962. Das kleine Buch wurde vermutlich an Passagiere ausgegeben. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 15,5 cm/8 cm/2 cm. Viele alte Karten - darüberhinaus wissenswertes über die damalige Lufthansa-Flotte. Das Buch habe ich im Oktober 2009 von einer amerikanischen ebay-Verkäuferin gekauft.
Lufthansa Taschen-Atlas 1962
Lufthansa Bordmappe 1962 Lufthansa Bordmappe 1962 Lufthansa-Bordmappe mit Informationsmaterial für Fluggäste - vermutlich von 1962. Im Inneren enthält die Mappe eine europäische Streckenkarte, Schreibpapier für Luftpost, zwei Postkarten und mehrere Aufkleber. Da auf den Postkarten die 1961/62 ausgelieferte Boeing 720 abgebildet ist, gehe ich davon aus, dass die Mappe in dieser Zeit an Passagiere ausgegeben wurde.
Die Bordmappe habe ich im Januar 2012 bei ebay für meine Sammlung ersteigert.
Lufthansa Bordmappe 1962
Lufthansa Bordmenü 1962 Lufthansa Bordmenü 1962 Lufthansa-Bordmenü von 1962 für einen Flug von Frankfurt über München, Wien, Istanbul, Beirut und Bagdad nach Teheran. Auch diese Speisekarte ist signiert mit dem Namen "Hassler". Das Motiv ist hier eine stilisierte Alraune - eine Pflanze, die vor allem durch ihre Kulturgeschichte oftmals als Ritual- und Zauberpflanze angesehen wird. Sie kommt in drei Arten vor, wovon eine in Europa und eine im Nahen Osten beheimatet ist. Insofern handelt es sich um eine passende Umschlaggestaltung für die Flugroute Richtung Teheran.
Das Bordmenü habe ich im Herbst 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa Bordmenü 1962
Lufthansa Flotten-Broschüre 1963 Lufthansa Flotten-Broschüre 1963 Lufthansa-Broschüre über die Flugzeuge in der Flotte - vermutlich aus dem Jahr 1963, da im Text die Auslieferung der Boeing 727 für 1964 angekündigt wird. Die Broschüre habe ich im Frühjahr 2008 via ebay bei einem bayerischen Antiquariat erworben.
Lufthansa Flotten-Broschüre 1963
Lufthansa Gepäckaufkleber Lufthansa Gepäckaufkleber Lufthansa Gepäckaufkleber - vermutlich aus den frühen sechziger Jahren, da ein Sticker die Silhouette der Boeing 707 zeigt. Die Rückseite der Aufkleber ist gummiert. Gekauft im Sommer 2008 bei einem ebay-Verkäufer in Kanada.
Lufthansa Gepäckaufkleber
Lufthansa-Broschüre Planung Boeing 727 Lufthansa-Broschüre Planung Boeing 727 Lufthansa-Broschüre in englischer Sprache vermutlich von 1963, als die Auslieferung der ersten Flugzeuge des Typs Boeing 727 bevorstand. 12 Maschinen hatte Lufthansa zum damaligen Zeitpunkt bestellt. Das Faltblatt basiert auf frühen Planungszeichnungen des dreistrahligen Kurz- und Mittelstreckenjets - das ist gut zu erkennen an den eckigen Passagierfenstern und am schrägen Lufteinlass des oberen Triebwerks. Beides wurde später geändert.
Ich nehme an, dass der Grafiker Otl Aicher an der Erstellung dieser Broschüre beteiligt war. Auf ihn geht das Lufthansa-Design zurück, das Mitte der 1960er Jahre mit der B727 eingeführt wurde. Die Broschüre habe ich im Dezember 2009 bei ebay entdeckt.
Lufthansa-Broschüre Planung Boeing 727
Lufthansa-Broschüre Boeing 727 1964 Lufthansa-Broschüre Boeing 727 1964 Lufthansa-Broschüre von 1964 zur Einführung der Boeing 727 in die Flotte. Das 25-seitige Heft wurde in englischer Sprache gemeinsam mit Boeing veröffentlicht. Zunächst wird erklärt, warum die Regionalisierung des Luftverkehrs einen Jet wie die 727 erforderlich macht. Daneben steht die Technik im Mittelpunkt - zum Beispiel die dreistufigen Landeklappen für langsamere Anflüge und das eingebaute APU, welches die 727 unabhängig von der Energieversorgung am Boden macht. Eingeleitet werden die Texte von einem Vorwort des damaligen Technik-Vorstandes bei Lufthansa, Gerhard Hoeltje. Gekauft habe ich die Broschüre im Jahr 2007 bei ebay.
Lufthansa-Broschüre Boeing 727 1964
Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 727 Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 727 Diese Lufthansa-Broschüre wurde vermutlich 1964 veröffentlicht, als der Einsatz der dreistrahligen Boeing 727 auf europäischen Kurz- und Mittelstrecken begann. In dem Heft werden vor allem die technischen Neuerungen erwähnt - so zum Beispiel die damals revolutionären Landeklappen, die sehr langsame Anfluggeschwindigkeiten erlaubten. Schöne Bilder des "Europa Jet" und ein 727-Streckennetz runden das Faltblatt ab. Gekauft im März 2009 bei ebay.
Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 727
Lufthansa Mappe 727 Training Mitte 1960er Jahre Lufthansa Mappe 727 Training Mitte 1960er Jahre Als die Boeing 727 in die Lufthansa-Flotte aufgenommen wurde, dienten diese Schulungsunterlagen dazu, das Bodenpersonal und die Flugzeugbesatzungen mit dem neuen Flugzeug vertraut zu machen. Der Hersteller Boeing erklärt darin die Systeme des dreistrahligen Jets, den Lufthansa ab 1964 auf Kurz- und Mitelstrecken einsetzte.
Gekauft habe ich diesen Trainings-Ordner im Sommer 2011 bei ebay.
Lufthansa Mappe 727 Training Mitte 1960er Jahre
Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1964 Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1964 Lufthansa-Broschüre von 1964 über die Boeing-Flotte bestehend aus den Typen 707, 720 und 727. Die Fluggesellschaft stellt hier ihre Jets vor, die nach und nach die letzten propellergetriebenen Flugzeuge verdrängten. Herausgestellt wird die Tatsache, dass die Lufthansa zu den Erstbestellern der 707-400 und der 727 gehörte. Viele Bilder und technische Daten.
Die Broschüre habe ich im November 2009 bei ebay ersteigert.
Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1964
Lufthansa-Broschüre 10 Jahre Lufthansa 1965 Lufthansa-Broschüre 10 Jahre Lufthansa 1965 Lufthansa-Broschüre von 1965 zum zehnjährigen Firmenjubiläum. Sie gibt interessante Einblicke in den Alltag der noch jungen deutschen Fluggesellschaft. Viele Fotos, zum Teil in Farbe.
Die Broschüre habe ich im Juli 2009 via ebay von einem niederländischen Antiquariat gekauft.
Lufthansa-Broschüre 10 Jahre Lufthansa 1965
Lufthansa-Streckenkarte 1965 Lufthansa-Streckenkarte 1965 Lufthansa-Streckenkarte von ca. 1965 mit den Verbindungen innerhalb Europas und Richtung Nahost. Die Rückseite der eingeschweisten Karte zeigt die Routen im damaligen Westdeutschland. Sehr auffällig sind die komplett fehlenden Verbindungen in die Ostblock-Staaten. Skandinavien ist lediglich mit Stockholm als Ziel vertreten.
Die Karte habe ich 2012 bei ebay entdeckt.
Lufthansa-Streckenkarte 1965
Lufthansa Revue 1966 Lufthansa Revue 1966 Lufthansa-Magazin "Revue" von 1966. Herausgegeben vom Offenburger Burda Verlag in Zusammenarbeit mit Lufthansa. Die Erstausgabe hatte 107 Seiten mit vielen Informationen über touristische Flugziele, interessante Fluggäste und Neuigkeiten über die Flotte.
Das Heft habe ich im März 2013 erworben.
Lufthansa Revue 1966
Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1966 Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1966 Lufthansa-Broschüre "Die Boeing-Flotte" von 1966. Das 14-seitige Heft blickt zurück auf sechs Jahre Einsatz von Boeing-Flugzeugen: 1960 hatte Lufthansa die erste B707 entgegengenommen - ab 1964 kamen dann die dreistrahligen B727 in die Flotte. Während die B720 inzwischen verkauft wurden, erwähnt die Lufthansa in der Broschüre die baldige Auslieferung der ersten B737 für Kurzstrecken.
Gekauft habe ich die Broschüre im Februar 2014 bei einem Antiquariat in Stuttgart.
Lufthansa-Broschüre Boeing-Flotte 1966
Lufthansa-Broschüre Supercargo 1966 Lufthansa-Broschüre Supercargo 1966 Lufthansa-Broschüre "Supercargo". Vermutlich von 1966 als die ersten reinen Cargo-Flüge mit 707-Frachtern aufgenommen wurden. Das Faltblatt erklärte die Vorzüge des Fracht-Transports per Flugzeug und richtete sich offenbar vornehmlich an exportorientierte mittelständische Unternehmen. Das Wort "Supercargo" kommt übrigens aus dem Englischen ("supervision cargo") und ist am besten mit "Ladungsexperte" zu übersetzen. Ein "Supercargo" berät den Kapitän und den Ladungsoffizier auf einem Frachtschiff bei der Beladung.
Die Broschüre habe ich im Dezember 2011 ebay gekauft.
Lufthansa-Broschüre Supercargo 1966
Lufthansa-Ersttagsbriefe Boeing 727 1967 Lufthansa-Ersttagsbriefe Boeing 727 1967 Lufthansa-Ersttagsbriefe (FFC) vom 1. April 1967 aus Anlass des Premierenfluges mit einer Boeing 727 von Stuttgart nach Köln und zurück. Der Luftpost-Brief ist aufwändig im Lufthansa-Design gestaltet - doch leider zeigen die Umrisse eine vierstrahlige Boeing 707 und nicht den dreistrahligen "Europa Jet". Interessant ist die Tatsache, dass der Stuttgarter Flughafen damals nicht die Postleitzahl 7000 für Stuttgart führte, sondern 7023, weil er auf der Gemarkung von Leinfelden-Echterdingen liegt.
Die Briefe habe ich 2004 bei ebay für meine Sammlung erworben.
Lufthansa-Ersttagsbriefe Boeing 727 1967
Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 737 1967 Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 737 1967 Lufthansa-Broschüre von 1967 zur Einführung der Boeing 737 in den Liniendienst. Das 35-seitige Heft erklärt in englischer Sprache die Anforderungen, die Lufthansa als Erstbesteller des Kurzstreckenjets an Boeing gestellt hat. Im Vordergrund stehen wirtschaftliche Belange im Betrieb, wie das 2-Mann-Cockpit und vereinfachte Wartung durch wesentliche Baugleichheit mit der Boeing 727. Auch werden Neuerungen im Passagierkomfort hervorgehoben, wie reduzierte Lärmbelastung in der Kabine oder verbesserte Belüftung an Bord.
Gekauft habe ich die Broschüre im Februar 2014 bei einem Antiquariat in Stuttgart.
Lufthansa-Broschüre Einführung Boeing 737 1967
Lufthansa-Broschüre Boeing 737 Einführung 1967/1968 Lufthansa-Broschüre Boeing 737 Einführung 1967/1968 Lufthansa-Broschüre zur Einführung der Boeing 737 in die Flotte. Herausgegeben vermutlich 1967. Das Faltblatt erklärt die Vorzüge des "City Jets" im Vergleich zu den propellergetriebenen Flugzeugen, die bis zu diesem Zeitpunkt auf Kurzstrecken eingesetzt wurden. Die Bilder und Zeichnungen zeigen die erste, kürzere Version der Boeing 737 vom Typ B737-130. Dieses Modell war von Boeing unter maßgeblicher Beteiligung von Lufthansa entwickelt worden. Sämtliche Fotos sind retuschiert, da die ersten Lufthansa 737 bei Boeing in den 1960er-Farben gefertigt und getestet wurden. Die Maschinen wurden direkt danach umlackiert.
Die Broschüre habe ich im August 2011 bei ebay entdeckt.
Lufthansa-Broschüre Boeing 737 Einführung 1967/1968
Lufthansa Sicherheitshinweise Boeing 707/727/737 Mitte 1960er Jahre Lufthansa Sicherheitshinweise Boeing 707/727/737 Mitte 1960er Jahre Lufthansa Sicherheitshinweise für die Boeing 707, 727 und 737. Statt einzelner Safety-Cards veröffentlichte die Lufthansa vermutlich Mitte der 1960er Jahre diese Broschüre mit Informationen für ihre Jet-Flotte. Heutzutage wäre es undenkbar, dass Passagiere zunächst in einem Heft für mehrere Flugzeug-Typen blättern müssen, bevor sie sehen können, wo die Notausgänge sind.
In der Broschüre ist die Boeing 737 bereits enthalten, allerdings wird die Einführung bei der Lufthansa erst für 1968 angekündigt. Die Maße sind 20 cm (Höhe) und 20,5 cm (Breite).
Die Broschüre habe ich im August 2011 bei ebay ersteigert.
Lufthansa Sicherheitshinweise Boeing 707/727/737 Mitte 1960er Jahre
Lufthansa Safety-Card Convair 340/Vickers Viscount Mitte 1960er Jahre Lufthansa Safety-Card Convair 340/Vickers Viscount Mitte 1960er Jahre Lufthansa Safety-Card für die Convair 340/440 Metropolitan und die Vickers Viscount. Die aufklappbare, vierseitige Broschüre ist bereits im neuen Lufthansa-Design, welches Mitte der 1960er Jahre eingeführt wurde - die abgebildeten Flugzeuge noch nicht. Das Format ist A4.
Die Safety-Card habe ich 2007 bei ebay ersteigert.
Lufthansa Safety-Card Convair 340/Vickers Viscount Mitte 1960er Jahre
Lufthansa Safety-Card Boeing 727-100 Mitte 1960er Jahre Lufthansa Safety-Card Boeing 727-100 Mitte 1960er Jahre Lufthansa Safety-Card für die Boeing 727-100, herausgegeben vermutlich Mitte der 1960er Jahre. Dieses Exemplar soll noch 1974 in einer 727 ausgelegen haben, obwohl die Lufthansa damals schon einige Jahre das neuere Design der 1970er Jahre eingeführt hatte. Das Format ist A4.
Die Safety-Card habe ich im Oktober 2009 bei ebay ersteigert.
Lufthansa Safety-Card Boeing 727-100 Mitte 1960er Jahre
Lufthansa Streckenkarte späte 1960er Jahre Lufthansa Streckenkarte späte 1960er Jahre Lufthansa Streckenkarte aus den späten 1960er Jahren. Das sogenannte "Kästchendesign" des Grafikers Otl Aicher hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Einzug in das visuelle Erscheinungsbild der Lufthansa gehalten - es ist auf der blauen Deckseite der Karte gut zu erkennen. Die aufgeklappte Vorderseite zeigt innderdeutsche und europäischen Routen - die Rückseite gibt einen Überblick über die Interkontinentalstrecken, die damals alle schon auf die Bedienung mit Jets umgestellt waren.
Diese Karte habe ich im Oktober 2010 bei ebay für die Sammlung erstanden.
Lufthansa Streckenkarte späte 1960er Jahre
Lufthansa Rowenta Gasfeuerzeug späte 1960er Jahre Lufthansa Rowenta Gasfeuerzeug späte 1960er Jahre Lufthansa Gasfeuerzeug von Rowenta. Leider kann ich zum Typ keine Angaben machen. Vermutlich wurde es Ende der 1960er/Anfang der 1970er Jahre produziert.
Gekauft habe ich das Feuerzeug im Januar 2010 bei ebay.
Lufthansa Rowenta Gasfeuerzeug späte 1960er Jahre
Lufthansa-Broschüre Geschichte der Lufthansa 1968 Lufthansa-Broschüre Geschichte der Lufthansa 1968 Lufthansa-Broschüre "Die Geschichte der Deutschen Lufthansa AG" von 1968. Auf 45 Seiten ist einerseits der Weg zur Vorkriegs-Lufthansa beschrieben - daneben nehmen die Anfänge nach dem 2. Weltkrieg einen großen Raum ein. Schließlich führt der deutschsprachige Text den Leser bis ins Jahr 1968: Damals wurde das 1970er Design auf den Flugzeugen eingeführt, was mit zahlreichen Grafiken dargestellt wird, zum Beispiel auf dem Umschlag.
Die Boschüre wurde von der "Lufthansa Abteilung Public Relations, Hong Kong" herausgegeben. Ich habe sie im März 2013 von einem niederländischen ebay-Mitglied erworben.
Lufthansa-Broschüre Geschichte der Lufthansa 1968
Lufthansa Fotoband Flugbild Deutschland 1968 Lufthansa Fotoband Flugbild Deutschland 1968 Lufthansa Fotoband "Flugbild Deutschland" von 1968. Das Buch besteht auf 168 Seiten aus Bildern von Otl Aicher und Texten von Rudolf Sass. Die Fotos zwischen Nordsee und Alpen wurden von 1963 bis 1967 mit einer Kamera der Marke "Hasselblad" auf "Kodak Ektrachrome"-Film gemacht. Sie entstanden, um Bildmaterial für die Werbung der Lufthansa zu gewinnen. Absicht war, dem Lufthansa-Erscheinungsbild über die Fotografie einen neuen Schwerpunkt zu geben, was Aichers einzigartige Motivwahl auch durchgehend schafft. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 28,5 cm / 30,5 cm / 2 cm.
Im Februar 2012 habe ich das Buch bei ebay gekauft.
Lufthansa Fotoband Flugbild Deutschland 1968
Lufthansa Ticket 1968 Lufthansa Ticket 1968 Lufthansa Flugschein von 1968. Das Ticket ist ausgestellt für die Teilstrecke eines Fluges von Wien in die US-Westküste und zurück. Die Transatlantikflüge wurden jeweils von Lufthansa ausgeführt - andere befördernde Fluggesellschaften waren American Airlines, United Airlines und British European Airlines (BEA). Der hier abgebildete Flugschein ist für den Abschnitt Amsterdam-London-Wien mit BEA.
Das "Kästchendesign" des Grafikers Otl Aicher und die Umrisse einer Boeing 707 waren typisch für die Zeit.
Gekauft habe ich das Ticket im Dezember 2011 von einem ebay-Verkäufer in Griechenland.
Lufthansa Ticket 1968
Lufthansa Logbuch 1968 Lufthansa Kalender 1968 Lufthansa Logbuch von 1968. Diese kleinen Bücher waren Teil eines frühen Bonus-Systems für Vielflieger. Passagiere konnten darin ihre persönlichen Flugdaten eintragen. Wenn eine bestimmte Anzahl von Flugkilometern erreicht war, gab es kleine Modelle der damals neuen Boeing 727 als Geschenk. Dazu musste das Logbuch an das zuständige Lufthansa-Stadtbüro gesendet werden. Leider ist nicht bekannt, ob sich das Angebot an alle Fluggäste oder nur an einen speziellen Personenkreis richtete. Mehr über dieses Bonus-System hier.
Das Logbuch habe ich im März 2014 bei ebay für meine Sammlung ersteigert.
Lufthansa Kalender 1968
Lufthansa Bordmenü 1968 Lufthansa Bordmenü 1968 Lufthansa Bordmenüs von 1968. Diese Karten gehen ebenfalls auf das Design des Büros von Otl Aicher zurück - und auch hier sehen wir, wie die Fotografie damals das Erscheinungsbild der Lufthansa veränderte: Im Vergleich zu den bisherigen handgemalten Menükarten setzt Aicher auf einen schnörkellosen Gesamteindruck. Die Fotos sollten Lust auf kulinarische Genüsse machen - sei es durch Abbildungen von Lebensmitteln oder durch Bilder von Gasthäusern. Wie so oft wendet Aicher das Prinzip der Ausschnittsfotografie an.
Die Bordmenüs habe ich im September 2012 von einem ebay-Verkäufer in den USA gekauft.
Lufthansa Bordmenü 1968
Lufthansa-Pressetext Flugzeugentwicklung 1969 Lufthansa-Pressetext Flugzeugentwicklung 1969 Lufthansa-Pressetext "Flugzeugentwicklung im Zeichen des Kranichs" von 1969. Auf 65 Seiten ist zu lesen, mit welchem Fluggerät die deutsche Zivilluftfahrt von 1919 bis 1969 ausgestattet war. Mich interessieren dabei vor allem die Flugzeuge der Nachkriegs-Lufthansa seit 1955. Von der DC-3 über die Convair 340 führt der Weg zunächst zur Kolbenmotor-getriebenen Super Constellation. Mit der Boeing 707 beginnt das Jet-Zeitalter, das im Erscheinungsjahr 1969 auf seine nächste Stufe wartet: Damals stand die Auslieferung der ersten Großraum-Jets vom Typ Boeing 747 kurz bevor.
Gekauft habe ich das Heft im März 2014 bei ebay.
Lufthansa-Pressetext Flugzeugentwicklung 1969
Lufthansa Streckennetz 1969 Lufthansa Streckennetz 1969 Lufthansa Strecken-Atlas von 1969. Interessanter Überblick über die Routen auf der ganzen Welt. Dazwischen viel Werbung von zum Teil längst vergessenen Produkten. Im Sommer 2008 bei ebay gekauft.
Lufthansa Streckennetz 1969
Lufthansa-Werbung Jetset 1969 Lufthansa-Werbung Jetset 1969 NEU!
Lufthansa-Werbung "The Lufthansa Jetset" - vermutlich von 1969. In der Anzeige wird der potentiellen Kundschaft erklärt, warum sich Lufthansa dazu entschlossen hat, eine reine Jet-Flotte aus dem Hause Boeing aufzubauen. Einmal weil Lufthansa nach eigenen Angaben auf den "guten Namen Boeing" vertraut - andererseits weil sich gutes Geld mit den angeblich technisch wenig anfälligen Flugzeugen verdienen lässt. Interessant ist die Tatsache, dass im Bild keine echten Flugzeuge, sondern Modelle der Typen 707, 727 und 737 verwendet wurden.
Gekauft habe ich die Anzeige im Sommer 2016 bei ebay.
Lufthansa-Werbung Jetset 1969
Lufthansa Gasfeuerzeug Ibelo M23 1969 Lufthansa Gasfeuerzeug Ibelo M23 1969 Lufthansa Gasfeuerzeug "Ibelo M23", vermutlich von 1969/1970. Das Feuerzeug trägt die Aufschrift "Lufthansa Luftfracht". Da Lufthansa sein Frachtgeschäft bereits sehr früh unter dem Namen "Lufthansa Cargo" abgewickelt hat, stellt sich die Frage, warum hier der deutsche Begriff verwendet wurde.
Gekauft habe ich das Feuerzeug im Juni 2012 bei ebay.
Lufthansa Gasfeuerzeug Ibelo M23 1969
Lufthansa-Broschüre Boeing 747 Neue Dimensionen 1969 Lufthansa-Broschüre Boeing 747 Neue Dimensionen 1969 Lufthansa-Broschüre von 1969 mit dem Titel "Neue Dimensionen - Boeing 747". Das schwarz-weiß gedruckte Heft wurde vermutlich Ende 1969 an die Mitarbeiter ausgegeben, um sie auf die neuen Aufgaben vorzubereiten, die mit der Einführung des "Jumbo Jets" bevorstanden. Interessant ist die Tatsache, dass Lufthansa offenbar selbst unsicher war, wie das neue Großraumflugzeug bei den Passagieren ankommen würde. Deshalb sollte die 747 zunächst lediglich als "Zusatzangebot" auf der Nordatlantik-Route eingesetzt werden, wo damals noch die Boeing 707 dominierte. In der Broschüre werden außerdem technische Details und die Ausstattung hervorgehoben. Gekauft habe ich das Heft im Mai 2012 bei "ebay-Kleinanzeigen".
Lufthansa-Broschüre Boeing 747 Neue Dimensionen 1969
Lufthansa-Faltblatt Einführung Boeing 747 1970 Lufthansa-Faltblatt Einführung Boeing 747 1970 Lufthansa-Faltblatt von 1970 zur bevorstehenden Einführung der Boeing 747 in den Liniendienst. Passagiere wurden damit auf einen Quantensprung in Ausstattung und Komfort vorbereitet. Fotos aus der Großraumkabine und ein Sitzplan runden die kleine Broschüre ab.
Gekauft habe ich das Faltblatt im Februar 2014 bei einem Antiquariat in Stuttgart.
Lufthansa-Faltblatt Einführung Boeing 747 1970
Lufthansa-Teller Erstflug Boeing 747 1970 Lufthansa-Teller Erstflug Boeing 747 1970 Lufthansa-Teller zur Erinnerung an den ersten regulären Lufthansa-Flug mit der Boeing 747. Die Premiere führte am 26. April 1970 mit der D-ABYA "Nordrhein-Westfalen" von Frankfurt nach New York. Hersteller des Porzellantellers war die Firma "Rosenthal". Wie mir Kenner von "Rosenthal"-Produkten mitteilten, wurden solche Teller verwendet, um kleine Snacks zu reichen.
Den Teller habe ich im Juli 2012 bei ebay für meine Sammlung gekauft.
Lufthansa-Teller Erstflug Boeing 747 1970
Lufthansa-Flugschein 1970 Lufthansa-Flugschein 1970 Lufthansa-Flugschein von 1970 für einen Flug ab Düsseldorf nach Südamerika und zurück. Das Umschlagdesign folgt dem "Kästchen-Entwurf" des Grafikers Otl Aicher. Die lange verwendeten Umrisse einer Boeing 707 fehlen nun, denn mit der Boeing 747 hatte inzwischen ein neues Flaggschiff Einzug in die Lufthansa-Flotte gehalten. Auf der Rückseite findet sich - typisch für die Zeit - Werbung für eine damals bekannte Zigarettenmarke.
Das Ticket habe ich im Dezember 2011 bei ebay für meine Sammlung gekauft.
Lufthansa-Flugschein 1970
Lufthansa-Faltblätter 1970 Lufthansa-Faltblätter 1970 Lufthansa-Reiseführer von 1970 für Rio de Janeiro und New York. Die Faltblätter bieten die wichtigsten Informationen rund um die beiden Flugziele. Sie sind im typischen Lufthansa-Design dieser Zeit gehalten - mit vielen Fotos und im 20x20 cm-Format.
Die Faltblätter habe ich Januar 2016 bei ebay erworben.
Lufthansa-Faltblätter 1970
Lufthansa-Metallschild 1970 Lufthansa-Metallschild 1970 Lufthansa-Metallschild "Lufthansa Agent" mit Hänge-Kettchen - vermutlich aus den frühen 1970er Jahren. Wegen des Wortes "Agent" ist davon auszugehen, dass solche Schilder für Lufthansa-Agenturen im Ausland produziert wurden. Möglicherweise sollten sie über Türgriffe gehängt werden. Auffällig ist die Umkehrung der Lufthansa Designfarben gelb und blau. Normalerweise dominiert auf Schriftstücken und sonstigem Werbematerial der gelbe Hintergrund mit blauem Kranich-Logo.
Das Schild habe ich im Dezember 2016 von einem Tübinger ebay-Händler erworben.
Lufthansa-Metallschild 1970
Lufthansa Cocktail-Mixbuch 1971 Lufthansa Cocktail-Mixbuch 1971 Lufthansa Cocktail-Mixbuch von 1971. Das 20-seitige Büchlein wurde den Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern an die Hand gegeben, die in der Oberdeck-Lounge der damals ganz neuen Boeing 747 die Passagiere bedienten. Von "A" wie "Affinity Cocktail" bis "W" wie "Wodka Martini" sind über 60 Rezepte für Mixgetränke aufgeführt.
Das Mixbuch habe ich im Mai 2015 aus dem Nachlass eines Lufthansa-Piloten gekauft.
Lufthansa Cocktail-Mixbuch 1971
Lufthansa Flugplan 1971 Lufthansa Flugplan 1971 Lufthansa Flugplan von 1971. Wie das Logo auf der Frontseite zeigt, war Lufthansa der "offizielle Carrier" für die bevorstehenden Olympischen Sommerspiele 1972 in München. Pünktlich vor Beginn des Ereignisses hatte sich die Fluggesellschaft mit dem hier vorliegenden Flugplan von den letzten propellergetriebenen Flugzeugen getrennt. Das "Kästchendesign" des Grafikers Otl Aicher ist sehr gut erkennbar - dieses "Corporate Design" mit blauer Typografie auf gelbem Grund prägte die Lufthansa-Druckerzeugnisse der frühen 1970er Jahre.
Im Dezember 2011 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer gekauft.
Lufthansa Flugplan 1971
Lufthansa Schiebespiel 1971 Lufthansa Schiebespiel 1971 Lufthansa Schiebespiel von 1971. Das Puzzle wurde ausgegeben, als Kinshasa neu ins Afrika-Streckennetz aufgenommen wurde. Ab Anfang November 1971 flog Lufthansa immer dienstags in die Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. Flug LH 552 wurde mit Boeing 707 durchgeführt.
Gekauft habe ich diesen netten Werbeartikel im September 2014 auf ebay.
Lufthansa Schiebespiel 1971
Lufthansa Stiftbecher metrischer Konverter 1970er Jahre Lufthansa Stiftbecher metrischer Konverter 1970er Jahre Lufthansa Cargo Stiftbecher mit metrischer Konverterfunktion - gestaltet vom dänischen Designer Ole Jorgensen. Vermutlich wurde der Artikel in den frühen 1970er als Werbegeschenk an Frachtkunden ausgegeben. Drehbare Schieberegler ermöglichen den direkten Vergleich verschiedener Einheiten.
Den Kunststoffbecher habe ich im Sommer 2012 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer erworben.
Lufthansa Stiftbecher metrischer Konverter 1970er Jahre
Lufthansa Broschüre Frankfurt Rhein-Main 1972 Lufthansa Broschüre Frankfurt Rhein-Main 1972 Lufthansa Broschüre von 1972 - veröffentlicht zur Eröffnung des neuen "Terminals Mitte" am Frankfurter Rhein-Main Flughafen. Schematisch sind die verschiedenen Ebenen des Gebäudes dargestellt. Vor allem die neuen Piktogramme werden erläutert.
Die Broschüre hat mir ein ebay-Händler aus den USA im Juni 2009 verkauft.
Lufthansa Broschüre Frankfurt Rhein-Main 1972
Lufthansa Safety-Card Boeing 737-100 Lufthansa Safety-Card Boeing 737-100 Lufthansa Safety-Card für die Boeing 737-100, herausgegeben 1972. Erstmals ist hier auf dem Umschlag ein Design zu sehen, das in dieser Form etwa 20 Jahre verwendet wurde. Im Inneren gibt es eine Mischung aus Fotos, Grafiken und viel Text. Der Inhalt wurde in späteren Ausgaben kräftig entschlackt.
Die Safety-Card für den "City Jet" habe ich im Oktober 2012 bei ebay ersteigert.
Lufthansa Safety-Card Boeing 737-100
Lufthansa Ticket 1972 Lufthansa Ticket 1972 Lufthansa Flugticket von 1972, als die Lufthansa "Official Airline" der Olympischen Sommerspiele in München war. Die Reisedokumente waren damals mit dem bekannten damaligen Olympia-Logo bedruckt, das Professor Coordt von Mannstein entworfen hatte. Sehr interessant sind die beiden Gepäckscheine auf der Innenseite des Tickets: Diese "baggage-tags" wurden von zwei Fluggesellschaften ausgegeben, die es inzwischen nicht mehr gibt.
Das Ticket habe ich im Juni 2009 von einem amerikanischen ebay-Händler gekauft.
Lufthansa Ticket 1972
Lufthansa Bordmenü 1972 Lufthansa Bordmenü 1972 NEU!
Lufthansa Bordmenü vermutlich von 1971/72 für einen Flug von Frankfurt über Las Palmas und Caracas nach Bogota. Das Deckblatt ist mit den typischen, kleinteiligen Wort- und Bild-Elementen versehen - so wie es der Designer Otl Aicher damals vorgegeben hatte. Als "Official Airline" der Olympischen Spiele 1972 stattete Lufthansa auch dieses Druckstück mit dem entsprechenden Logo aus.
Das Menü habe ich im April 2017 von einem Besucher dieser Homepage angeboten bekommen.
Lufthansa Bordmenü 1972
Schuco Lufthansa Bordspielzeug frühe 1970er Jahre Schuco Lufthansa Bordspielzeug frühe 1970er Jahre Lufthansa-Bordspielzeug von "Schuco" - ausgegeben vermutlich in den frühen 1970er Jahren. In der kleinen Pappschachtel finden sich eine Boeing 727 im Maßstab 1:600 und eine zweiseitiges Faltblatt im A4-Format. Auf der einen Seite finden sich Informationen über die damalige Lufthansa-Flotte, auf der anderen Seite ist ein Plan des Frankfurter Rhein-Main-Flughafens mit Terminals, Startbahnen und Taxiways abgebildet. Aus meiner Sicht ein intelligentes Spielzeug für technikbegeisterte Kinder!
Das Bordspielzeug habe ich im Januar 2016 bei ebay gekauft.
Schuco Lufthansa Bordspielzeug frühe 1970er Jahre
Lufthansa Bordbuch 1973 Lufthansa Bordbuch 1973 Lufthansa Bordbuch von 1973. Das bekannte Bordmagazin hatte bereits in den frühen 1970er Jahren das Design, wie es bis weit in die 1990er Jahre beibehalten wurde. Auf der Frontseite sehen wir hier eine Streckenkarte, die von Otl Aicher entworfen wurde. Später wurde auf den Umschlägen stets ein Landschaftsfoto abgedruckt.
Das Bordbuch habe ich im Oktober 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa Bordbuch 1973
Lufthansa Safety-Card Boeing 747 Lufthansa Safety-Card Boeing 747 Lufthansa Safety-Card für die Boeing 747-100, herausgegeben im Februar 1973. Angesichts der hohen Zahl der Passagiere war das damals größte Flugzeug der Lufthansa eine große Herausforderung bei einer möglichen Evakuierung im Notfall.
Ein bulgarischer ebay-Verkäufer hatte die Safety-Card im Mai 2013 versteigert.
Lufthansa Safety-Card Boeing 747
Lufthansa-Faltblatt Frankfurt Rhein-Main 1973 Lufthansa-Faltblatt Frankfurt Rhein-Main 1973 Lufthansa-Faltblatt "Flughafen Report" von 1973. Darin werden die Vorzüge des damals ganz neuen Frankfurter Rhein-Main-Flughafens gepriesen: Ein großes Terminal, moderne Anzeigetafeln und gute Umsteigeverbindungen. Es scheint fast so, als müsste sich Lufthansa für ihr neues Drehkreuz rechtfertigen.
Das Faltblatt habe ich im Mai 2013 bei ebay ersteigert.
Lufthansa-Faltblatt Frankfurt Rhein-Main 1973
Lufthansa Gepäckanhänger Lufthansa Gepäckanhänger Lufthansa-Gepäckanhänger aus den frühen 1970er Jahren. In einer aufklappbaren Kunststoff-Schutzhülle befindet sich ein Kärtchen, welches mit Name und Adresse versehen werden kann. Breite (ohne Schlaufe): 5,7 cm. Höhe: 2,3 cm. Tiefe: 0,4 cm.
Den Gepäckanhänger hat mir ein Besucher dieser Seite im Oktober 2010 überlassen. Dafür war ich sehr dankbar, denn diese Art von Anhänger weckt in mir Erinnerungen an Kindertage: Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie mein Vater solche Anhänger an Gepäckstücken hatte, als er in den 1970er Jahren von Geschäftsreisen heimkehrte.
Lufthansa Gepäckanhänger
Lufthansa Reisedokumente 1974 Lufthansa Reisedokumente 1974 Lufthansa-Reisedokumente von 1974 für einen Flug von Frankfurt nach Nizza. Die kleine Sammlung besteht aus der Ticket-Schutzhülle, dem Flugticket sowie der Bord- und Gepäckkarte.
Diese Reiseunterlagen habe ich im Oktober 2009 von einem deutschen ebay-Verkäufer gekauft.
Lufthansa Reisedokumente 1974
Lufthansa Fotoband Im Flug über Europa 1974 Lufthansa Fotoband Im Flug über Europa 1974 Lufthansa Fotoband "Im Flug über Europa" von 1974 mit Bildern von Otl Aicher und Texten von Rudolf Sass. Auf 308 Seiten zeigt uns Aicher seine Luftbilder, die er von 1963 bis 1968 auf Flügen zwischen Norwegen und Griechenland gemacht hat. Auch hier war eine Mittelformatkamera der Marke "Hasselblad" im Einsatz. Die Lufthansa verwendete viele Fotos in ihrer Werbung, aber auch in eigenen Publikationen, wie zum Beispiel dem "Lufthansa Logbook", das als Bordlektüre ausgegeben wurde. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 28 cm / 30 cm / 2,5 cm.
Im März 2012 habe ich das Buch bei ebay gekauft.
Lufthansa Fotoband Im Flug über Europa 1974
Lufthansa-Puzzle DC-10 Einführung 1974 Lufthansa-Puzzle DC-10 Einführung 1974 Lufthansa-Puzzle zur Einführung der McDonnell Douglas DC-10 in die Flotte im Januar 1974. Dass es sich nicht um ein Kinderspiel handelt, zeigt die Art der Ansprache auf der Rückseite des beiliegenden Faltblattes. In dem Text werden Lufthansa-Kunden auf das damals neue Flugzeug eingestimmt. Ein Flugplan für die Strecke Frankfurt-Athen-Bangkok-Hongkong-Tokio rundet die Informationen ab.
Das Puzzle habe ich im November 2012 bei einem Antiquariat in Albstadt-Ebingen gekauft.
Lufthansa-Puzzle DC-10 Einführung 1974
Lufthansa-Berufsinformationen Cockpit-Berufe 1974 Lufthansa-Berufsinformationen Cockpit-Berufe 1974 Lufthansa-Broschüre "Berufsinformationen über Cockpit-Berufe" von 1974. Auf 64 Seiten werden die Wege zum Co-Piloten, Flugkapitän und Flugingenieur dargestellt - von der Bremer Flugschule über die Ausbildung in den USA bis zu ersten Einsätzen im Cockpit. Wie sehr sich das Training seitdem verändert hat, zeigen unter anderem Fotos von analogen Flugsimulatoren, bei denen eine Kamera über eine Modell-Landschaft "flog". Diese Bilder wurden dann auf die Leinwand des Simulator-Cockpits projeziert. Die Broschüre bietet auch Informationen über die damalige Flotte - so zum Beispiel über die DC-10, die zum Erscheinungszeitpunkt das neueste Flugzeug bei Lufthansa war. Das Heft habe ich im April 2013 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Berufsinformationen Cockpit-Berufe 1974
Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975 Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975 Lufthansa-Faltblatt in englischer Sprache über die McDonnell Douglas DC-10 von 1975. Aufgeklappt besteht das Faltblatt aus einem großen Sitzplan - daneben werden die Vorzüge des dreistrahligen Langstreckenjets angepriesen, vor allem in der Kabine.
Das Heft habe ich im September 2015 von einem schwedischen Verkäufer gekauft.
Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975
Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975 Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975 Lufthansa-Faltblatt in englischer Sprache über die Boeing 747 von 1975. Auch dieses Faltblatt bietet aufgeklappt einen Einblick in die Passagierkabine. Im Vergleich zu heute fällt auf, dass es noch keine Business Class gab. In der Economy Class war die Bestuhlung 3-4-2. Als Vorzüge des "Jumbo Jets" hebt Lufthansa unter anderem vier Kino-Leinwände und neue Armlehnen hervor. Auf dem vorderen Umschlag wird eine 747-130 gezeigt - damals gab es aber bereits die ersten 747-230 in der Flotte.
Das Heft habe ich im September 2015 von einem schwedischen Verkäufer gekauft.
Lufthansa-Faltblatt DC-10 1975
Lufthansa Bordbuch 1975 Lufthansa Bordbuch 1975 Lufthansa Bordbuch von 1975. Auch hier sehen wir das bekannte Frontdesign mit der von Otl Aicher entworfenen Streckenkarte. Im Inneren gibt es Informationen über die damalige Flotte mit der neuen McDonnell Douglas DC-10 und Karten mit dem Streckennetz.
Das Bordbuch habe ich 2011 bei ebay gekauft.
Lufthansa Bordbuch 1975
Lufthansa-Faltblatt Flotte 1975 Lufthansa-Faltblatt Flotte 1975 Lufthansa-Faltblatt von 1975 über die Flugzeugtypen der damaligen Flotte. Die Zeit der reinen Boeing-Flotte war bereits wieder vorbei: Das Jahr 1975 brachte eine massive Ausweitung von Diensten mit dem neuen, dreistrahligen Langstreckenjet McDonnell Douglas DC-10. Aufgeklappt zeigt das Faltblatt einer Bilderserie der Boeing-Jets 747, 707, 727 und 737, die später in der Anzeigenkampage "Die Lufthansa Vogelkunde" genutzt wurde. Daneben gibt es technische Daten und zusätzliche Informationen zur neuen DC-10.
Das Faltblatt habe ich im März 2013 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer gekauft.
Lufthansa-Faltblatt Flotte 1975
Lufthansa Flugplan 1975 Lufthansa Flugplan 1975 Lufthansa-Flugplan von 1975. Sommerausgabe vom 1. Juli bis 31. Oktober 1975. Der Flugplan zeigt auf vielen Langstrecken einen massiven Ausbau der Dienste mit Maschinen des Typs McDonnell Douglas DC-10. Innerdeutsche und europäische Flüge wurden zu diesem Zeitpunkt überwiegend mit Boeing 737 und 727 durchgeführt. Dieser Flugplan gehörte zu den letzten, die im sogenannten "Kästchen-Design" gedruckt wurden. Schon zwei Jahre später wurde das Kranich-Logo auf allen Druckerzeugnissen aus dem Viereck "befreit".
Den Flugplan habe ich im Dezember 2011 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer gekauft.
Lufthansa Flugplan 1975
Lufthansa Werbegeschenk Lineal 1975 Lufthansa Werbegeschenk Lineal 1975 NEU!
Lufthansa Cargo Lineal von etwa Mitte der 1970er Jahre. Das Werbemittel enthielt auf der Vorderseite Informationen über die Ziele, die mit den damals neuen Boeing 747 Frachtern angeflogen wurden. Auf der Rückseite des 30 Zentimeter Lineals finden sich Informationen über die verschiedenen Container-Typen, die in den Maschinen Platz fanden.
Das Lineal habe ich im März 2017 aus dem Nachlass eines ehemaligen Lufthansa-Mitarbeiters erworben.
Lufthansa Werbegeschenk Lineal 1975
Lufthansa Broschüre Geschichte 1975 Lufthansa Broschüre Geschichte 1975 Lufthansa-Broschüre von 1975 über die Geschichte der deutschen Fluggesellschaft. Wie schon bei vorhergehenden Rückblicken dieser Art interessiert mich vor allem die "neue" Lufthansa ab 1955. Die Ära der Propellerflugzeuge wird im letzten Drittel der Broschüre genauso beschrieben wie das Jet-Zeitalter mit den Boeing-Typen 707, 727, 737 und 747. Die Texte enden mit der Auslieferung der ersten DC-10 im November 1973 und mit der Bestellung der ersten Airbus A300 Maschinen im Juni 1975.
Die Broschüre habe im März 2014 bei ebay gekauft.
Lufthansa Broschüre Geschichte 1975
Lufthansa-Broschüre A300 1976 Lufthansa-Broschüre A300 1976 Lufthansa-Broschüre von 1976 zur Einführung des europäischen Großraumflugzeugs Airbus A300 in die Flotte. Im typischen Lufthansa-Design wird die Maschine aus Sicht der Passagiere, der Flugbegleiter und der Cockpit-Besatzung vorgestellt. Viele Fotos runden die Veröffentlichung ab.
Die Broschüre habe ich im Februar 2016 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Broschüre A300 1976
Lufthansa-Werbegeschenk A300 1976 Lufthansa-Werbegeschenk A300 1976 Lufthansa-Werbegeschenk von 1976 zur Einführung des Airbus A300 in die Flotte. Die aufklappbare Pappschachtel enthält ein kleines Schuco-Modell des euopäischen Großraumjets. Auf der unteren Rumpfseite des Modells steht "Schuco 335795 Made in West-Germany". Den Passagieren wurde auf einem beiliegenden Faltblatt der von Langstrecken bekannte Großraumkomfort ab Frühjahr 1976 auch auf innerdeutschen Verbindungen sowie nach London, Paris und Madrid versprochen.
Das Werbegeschenk habe ich im März 2013 von einem Verkäufer aus Schweden erworben.
Lufthansa-Werbegeschenk A300 1976
Lufthansa-Broschüre Luftfracht 1970er Jahre Lufthansa-Broschüre Luftfracht 1970er Jahre Lufthansa-Broschüre von Mitte der 1970er Jahre über die damaligen Luftfracht-Angebote. Vorgestellt werden die Laderäume und Transportkapazitäten in den Flugzeugen der Flotte sowie das Lademaß der verschiedenen Container. Die Broschüre zeigt zum Beispiel 10-Fuß und 20-Fuß-Container, Iglu-Container und LD3-Container. Vermutlich richtete sich diese Veröffentlichung vorrangig an die Logistik-Abteilungen von exportorientierten Unternehmen.
Die Broschüre habe ich im November 2012 bei einem Antiquariat in Albstadt-Ebingen gekauft.
Lufthansa-Broschüre Luftfracht 1970er Jahre
Lufthansa-Werbung 1977 Lufthansa-Werbung 1977 In meiner Sammlung habe ich zahlreiche alte Lufthansa-Werbeanzeigen - und das hier ist einer meiner Favoriten: "Die Lufthansa Vogelkunde" von 1977. Hier lernen wir viel über die damalige Flotte und die Ziele, die von den Flugzeugen angeflogen wurden. Ich kann mich noch gut daran erinnern, diese Werbung als Elfjähriger im Magazin "Stern" gesehen zu haben.
Lange hat es gedauert, bis ich sie endlich wieder in den Händen halten konnte: Durch einen Tausch mit einem Sammler aus Hennef am Rhein landete die Anzeige im Dezember 2009 in meiner "Lufthansa-collection".
Lufthansa-Werbung 1977
Lufthansa-Flugpläne 1977 Lufthansa-Flugpläne 1977 Lufthansa-Flugpläne von 1977 - einmal die Passagierfassung, daneben die Ausgabe für Frachtflüge. Interessante Einblicke in die Zeit, als die Lufthansa viele Strecken quasi noch als Monopolist betreiben konnte. Viele Jets der ersten Generation waren noch im Einsatz, zum Beispiel die Boeing 707 auf Routen nach Nahost und Südamerika.
Was das Design angeht, hatte sich die Lufthansa inzwischen dafür entschieden, das typische Kästchen der späten 1960er und frühen 1970er Jahre abzuschaffen.
Die Flugpläne habe ich im Januar 2010 von einem englischen ebay-Verkäufer erworben.
Lufthansa-Flugpläne 1977
Lufthansa-Zeitscheibe 1970er Jahre Lufthansa-Zeitscheibe 1970er Jahre Lufthansa-Zeitscheibe aus den 1970er Jahren. Dieser handliche Pappendeckel beantwortet alle Fragen rund um die Zeitzonen dieser Welt - zum Beispiel: "Wie spät ist es auf Hawaii, wenn es in Frankfurt 12 Uhr ist?" Viele der angegebenen Orte waren niemals direkte Lufthansa-Ziele. Manche sind es inzwischen nicht mehr.
Die Zeitscheibe habe ich im März 2013 für meine Sammlung gekauft.
Lufthansa-Zeitscheibe 1970er Jahre
Lufthansa-Jahresbericht 1977 Lufthansa-Jahresbericht 1977 NEU!
Lufthansa-Jahresbericht für 1977. Als das Heft herausgegeben wurde, hatte die Lufthansa gerade die Entführung der "Landshut" überstanden. In der Broschüre dominieren allerdings eher die Nachrichten, die das weitere Wachstum des Unternehmens dokumentieren. Aus dem Text geht hervor, dass die Digitalisierung immer wichtiger wurde - so zum Beispiel bei Buchungen, Disposition und Flugsimulator-Trainings.
Den Jahresbericht habe ich im Sommer 2016 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Jahresbericht 1977
Lufthansa Kalender 1978 Lufthansa Kalender 1978 Lufthansa Tischkalender von 1978. Herausgegeben in englischer Sprache. Diese Art von Ringbuch-Kalender war jahrelang in der gleichen Ausführung erhältlich.
Gekauft im September 2012 von einem griechischen eBay-Verkäufer.
Lufthansa Kalender 1978
Lufthansa Logbuch 1978 Lufthansa Kalender 1978 Lufthansa Logbuch von 1978. Noch in den späten 1970er Jahren mussten Meilen- bzw. Kilometer-Sammler ihre Flugdaten selbst in solchen kleinen Logbüchern festhalten. Wer 250.000 Flugkilometer erreicht hatte, konnte das Logbuch an sein Lufthansa-Stadtbüro senden - und bekam dann als Geschenk ein Schreibtisch-Set aus Flugzeug-Aluminium.
Das Logbuch habe ich im März 2014 bei ebay für meine Sammlung ersteigert.
Lufthansa Kalender 1978
Lufthansa Reisetasche späte 1970er Jahre Lufthansa Reisetasche späte 1970er Jahre Lufthansa Reisetasche aus den späten 1970er Jahren, im typischen blau-gelben Farbton der Fluggesellschaft gehalten. Maße (Höhe/Breite/Tiefe): 35 cm / 30 cm / 10 cm.
Die Tasche habe ich im November 2009 bei ebay ersteigert.
Lufthansa Reisetasche späte 1970er Jahre
Lufthansa Broschüre Frankfurt/Main späte 1970er Jahre Lufthansa Broschüre Frankfurt/Main späte 1970er Jahre Lufthansa Broschüre Frankfurt Rhein-Main Flughafen - veröffentlicht vermutlich Ende der 1970er Jahre. Das Faltblatt wies Passagieren damals den Weg durch das Lufthansa-Drehkreuz. Gut zu erkennen: Das deutlich kleinere Lufthansa-Terminal A. Die Terminals B und C waren überwiegend für internationale Airlines und Charterflüge vorgesehen.
Die Broschüre habe ich im Januar 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa Broschüre Frankfurt/Main späte 1970er Jahre
Lufthansa Werbe-Schallplatte 1979 Lufthansa Werbe-Schallplatte 1979 Lufthansa Werbe-Schallplatte von 1979 zur Aufnahme neuer Nordamerika-Verbindungen nach San Francisco und Miami. Die Vinyl-Single enthielt auf der A-Seite das Lied "Hello America" des italienischen Sängers Adriano Celentano.
Die Single habe ich im Februar 2013 bei ebay gekauft.
Lufthansa Werbe-Schallplatte 1979
Lufthansa-Broschüre Australien 1979 Lufthansa-Broschüre Australien 1979 Lufthansa-Broschüre über Australien aus den späten 1970er Jahren. Damals flog Lufthansa den Kontinent noch selbst an - inzwischen übernehmen das Partner-Fluggesellschaften der "Star Alliance" mit Codesharing-Flügen.
Das Heft habe ich 2013 bei ebay gekauft.
Lufthansa-Broschüre Australien 1979
Lufthansa-Flugplan 1979 Lufthansa-Flugplan 1979 Lufthansa-Flugplan von 1979. Für mich ist diese Ausgabe mit sehr persönlichen Erinnerungen verbunden: Im Sommer 1979 habe ich sie auf dem Frankfurter Flughafen an einem Lufthansa-Ticketschalter bekommen. Als Schüler holte ich mir auf diese Weise damals die große weite Welt nach Hause. Nach wie vor waren viele Jets der ersten Generation noch im Einsatz, zum Beispiel die Boeing 707 auf Routen nach Nahost und Südamerika.
Lufthansa-Flugplan 1979
Lufthansa Gas-Feuerzeug Rowenta Fan späte 1970er Jahre Lufthansa Gas-Feuerzeug Rowenta Fan späte 1970er Jahre Lufthansa Gas-Feuerzeug von Rowenta - vermutlich aus den späten 1970er oder frühen 1980er Jahren. Modelltyp "Fan".
Das Feuerzeug habe ich im Januar 2012 bei ebay gekauft.
Lufthansa Gas-Feuerzeug Rowenta Fan späte 1970er Jahre
Lufthansa Kulturtaschen Lufthansa Kulturtaschen Lufthansa Kulturtaschen aus den späten 1970er und 1980er Jahren. Die "Amenity Kits", wie man sie heute neudeutsch nennt, spiegeln den Zeitgeist wieder: Während in den 1970er Jahren Kunststoff-Behältnisse ausgegeben wurden, erhielten Passagiere in den Achtzigern kleine Sets aus Baumwoll-Stoffen - getreu dem damals aktuellen Motto "Jute statt Plastik". Auch der Inhalt der Taschen zeigt, was jeweils an Toiletten-Artikeln für die persönliche Hygiene angesagt war.
Die Kulturbeutel habe ich im Sommer 2012 von einem Besucher dieser Homepage angeboten bekommen.
Lufthansa Kulturtaschen
Lufthansa Dia-Serie Lufthansa Dia-Serie Lufthansa Dia-Serien mit Bildern aus dem Zeitraum 1973/1974 bis ca. 1985. Die Kleinbild- und Mittelformat-Dias stammen aus dem Lufthansa-Bildarchiv und waren wahrscheinlich hauptsächlich für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gedacht. Ich vermute aber, dass die Dias in den A4-Mappen auch auch für Präsentationen zum Beispiel in Reisebüros oder zur Mitarbeiter-Schulung genutzt wurden.
Die Dia-Sammlung hat mir ein befreundeter Sammler aus Berlin überlassen.
Lufthansa Dia-Serie
Lufthansa Taschen-Atlas 1980 Lufthansa Taschen-Atlas 1980 Lufthansa Taschen-Atlas von 1980. Das kleine Buch wurde speziell für Geschäftsreisende entworfen und bietet wichtige Informationen auf 144 Seiten: Politische Karten, Physikalische Karten der Kontinente und aller Staaten, die damals existierten. Daneben auch Kurzbeschreibungen der Staaten, wie zum Beispiel Regierungsform, Natur, Bevölkerung, Sprache, Religion, Wirtschaft usw. Die Maße sind (Höhe/Breite/Tiefe): 19,5 cm / 10,5 cm / 2 cm.
Den Atlas habe ich im Dezember 2011 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer erworben.
Lufthansa Taschen-Atlas 1980
Lufthansa First Class Bordkarte 1980 Lufthansa First Class Bordkarte 1980 Lufthansa First Class Bordkarte von 1980. Ein interessantes Dokument aus einer Zeit als Passagiere ihre Bordkarten noch nicht zu Hause ausgedruckt haben - und auch ein Check-In per QR-Code lag noch in weiter Ferne. Breite: 22 cm. Höhe: 9,5 cm.
Die Bordkarte habe ich 1980 bei einem Besuch des Frankfurter Flughafens auf Nachfrage von einer netten Lufthansa Boden-Stewardess an einem Check-in-Schalter bekommen.
Lufthansa First Class Bordkarte 1980
Lufthansa Cargo Werbung Westafrika 1980 Lufthansa Cargo Werbung Westafrika 1980 Lufthansa Cargo-Werbung für Frachtflüge nach Westafrika: Eine oben aufklappbare Kunststoff-Nachbildung eines Containers. Das Innenleben besteht aus einem Werbetext und einer Holzkette aus dem Senegal. Mit diesem interessanten Werbeartikel wurden vermutlich Anfang der 1980er Jahre Frachtverbindungen nach Dakar, Accra, Lagos und Abidjan beworben.
Den kleinen Cargo-Container habe ich im März 2016 aus dem Nachlass eines ehemaligen Lufthansa-Mitarbeiters gekauft.
Lufthansa Cargo Werbung Westafrika 1980
Lufthansa-Klappbox Cocktail-Rezepte 1980 Lufthansa-Klappbox Cocktail-Rezepte 1980 Lufthansa-Klappbox von 1980 mit 84 Cocktail-Rezepten. Die Box hat in etwa die Größe einer Musik-Kassette. Ob sie an Passagiere ausgegeben wurde oder für das Bordpersonal gedacht war, ist mir leider nicht bekannt. Die Rezepte wurden in Zusammenarbeit mit dem damaligen Lufthansa Kempinski Hotel in München veröffentlicht.
Geliefert wurde die Box in einer Pappschachtel. Adressiert war dieses kleine Geschenk an die Vorzimmer von Unternehmensführern. Das beweist folgender Text in der Verpackung.
Die Box wurde mir im März 2016 von einem Nachlass-Verwalter angeboten.
Lufthansa-Klappbox Cocktail-Rezepte 1980
Lufthansa-Schreibset Senator 1980er Jahre Lufthansa-Schreibset Senator 1980er Jahre Lufthansa-Schreibset für "Senator Service"-Passagiere in der ersten Klasse. Vermutlich aus den frühen 1980er Jahren. Luftpost-Umschläge lagen bei. Die Briefe wurden kostenlos der weiteren postalischen Beförderung zugeführt, wenn man sie dem Bordpersonal übergab.
Das Schreibset habe ich im März 2015 aus dem Nachlass eines früheren Lufthansa-Piloten übernommen.
Lufthansa-Schreibset Senator 1980er Jahre
Lufthansa Broschüre Unsere Flotte 1981 Lufthansa Broschüre Unsere Flotte 1981 Lufthansa-Broschüre "Unsere Flotte" von 1981. Das 8-seitige Heft befasst sich vor allem mit dem geplanten Ausbau der Flotte in den 1980er Jahren unter besonderer Berücksichtigung von Umwelt-Aspekten. Immer stärker werden Themen wie der Treibstoffverbrauch und die Vermeidung von Lärm angesprochen. Große Hoffnungen setzte die Lufthansa damals in die Auslieferung von 25 Airbus A310 zwischen 1983 und 1990.
Die Broschüre habe ich im Dezember 2013 bei ebay für meine Sammlung ersteigert.
Lufthansa Broschüre Unsere Flotte 1981
Lufthansa First Class-Geschenk No Smoking Lufthansa First Class-Geschenk No Smoking Lufthansa First Class-Geschenk "No Smoking". Der Schlüsselanhänger aus Messing wurde vermutlich in den frühen 1980er-Jahren ausgegeben und stammte aus einer 12-teiligen Geschenkserie. Alle Anhänger waren mit Begriffen versehen, die im weitesten Sinne mit dem Aufenthalt an Bord eines Flugzeugs zu tun hatten. So gab es zum Beispiel Ausgaben, auf denen "Crew", "Galley" oder "Exit" zu lesen war. Der hier gezeigte "No Smoking"-Anhänger sticht besonders hervor, weil er an die Zeiten erinnert, in denen Passagiere beim Check-in gefragt wurden: "Raucher oder Nichtraucher?" Gekauft habe ich den Anhänger im Dezember 2013 bei ebay.
Lufthansa First Class-Geschenk No Smoking
Lufthansa-Broschüre Basis Frankfurt 1983 Lufthansa-Broschüre Basis Frankfurt 1983 Lufthansa-Broschüre von 1983 über die Basis Frankfurt - das operationelle Zentrum der Lufthansa. Auf 22 Seiten wird der Alltag der Fluggesellschaft auf dem größten deutschen Flughafen beschrieben. Von der Verkehrsleitung über die Wartung der Flotte bis hin zum Piloten-Training in Simulatoren.
Eine Besucherin dieser Seite hat mir die Broschüre im Dezember 2015 zum Kauf angeboten.
Lufthansa-Broschüre Basis Frankfurt 1983
Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1983 Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1983 Lufthansa-Werbegeschenk zum Erstflug nach Vancouver/British Columbia mit DC-10 im Mai 1983. Das Blech-Nummernschild mit der Flugnummer LH 446 wurde in einem Papp-Umschlag vermutlich an Geschäftskunden ausgegeben, denn der Text und die Bilder sprechen ganz deutlich diesen Kundenkreis an. Auch ein anderes Nummernschild für einen Erstflug nach Houston/Texas von 1985 zeigt die damalige Flugnummer.
Lufthansa verteilte ähnliche Geschenke auch in abgewandelter Form: Auf einigen Schildern wurde statt der Flugnummer die Typenbezeichnung der eingesetzten Flugzeuge aufgedruckt.
Ein Angebot bei ebay im Herbst 2008.
Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1983
Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1984 Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1984 Lufthansa-Werbegeschenk zur Umstellung verschiedener Nahost- und Afrikastrecken auf Airbus A300 im April 1984. Das Blech-Nummernschild bildet eine Auto-Plakette aus dem Golf-Emirat Abu Dhabi nach. Aufgedruckt ist hier nicht die Flugnummer, sondern der eingesetzte Flugzeugtyp - aus meiner Sicht wesentlich attraktiver. Die Verbindungen nach Nahost und Ostafrika waren zuvor überwiegend mit Boeing 707 und Boeing 727 bedient worden. Das Schild hat mir ein schwedischer Verkäufer im Januar 2013 zum Kauf angeboten. Auch dieses Nummernschild für einen Erstflug nach Atlanta/Georgia von 1981 zeigt den eingesetzten Flugzeugtyp: Eine DC-10.
Lufthansa Werbegeschenk Nummernschild 1984
Lufthansa-Broschüre Zahlen Daten Fakten 1984 Lufthansa-Broschüre Zahlen Daten Fakten 1984 Lufthansa-Broschüre "Zahlen, Daten, Fakten" von 1984. Das schmucklos gestaltete Schriftstück kommt wie ein kleiner Geschäftsbericht daher: Vor allem in Tabellen und Zahlenreihen wird das Unternehmen vorgestellt.
Die Broschüre habe ich im Dezember 2015 von einer Besucherin dieser Homepage angeboten bekommen.
Lufthansa-Broschüre Zahlen Daten Fakten 1984
Lufthansa Weltatlas 1984 Lufthansa Weltatlas 1984 Lufthansa Weltatlas von 1984 mit Text- und Kartenteil. Vorgestellt werden alle (West-)deutschen Landschaften und wichtige Regionen der Erde. Die politischen Karten zeigen die wichtigsten Verkehrswege. Nur an wenigen Stellen im Atlas ist die Rede von der Lufthansa-Flotte. So heißt es zum Beispiel an einer Stelle: "Ab 1983 wird die Boeing 727 vom europäischen Airbus A310 abgelöst werden, dessen größerer Bruder, die A300, bereits seit April 1976 bei der Lufthansa auf Mittelstrecken fliegt." Die Maße sind (Höhe/Breite/Tiefe): 34,5 cm / 24,5 cm / 3 cm.
Den Atlas habe ich im Dezember 2011 von einem amerikanischen ebay-Verkäufer erworben.
Lufthansa Weltatlas 1984
Lufthansa Broschüre Boeing 707 Lufthansa Broschüre Boeing 707 Lufthansa-Broschüre über die fast 25 Einsatzjahre der Boeing 707 in der Flotte. Das Heft wurde vermutlich Ende 1984 veröffentlicht, als die letzten Maschinen dieses Typs ausgemustert wurden. Es zeigt, wie die Boeing 707 die Langstrecken der Lufthansa knapp ein Vierteljahrundert prägte.
Gekauft bei ebay im Frühjahr 2008.
Lufthansa Broschüre Boeing 707
Lufthansa Fluggast-Geschenk Zuglaufschild Airport Express Lufthansa Fluggast-Geschenk Zuglaufschild Airport Express Dieses Miniatur-Zuglaufschild des "Lufthansa Airport Express" wurde vermutlich Mitte der 1980er Jahre an Erste-Klasse-Fluggäste als "Farewell Present" verschenkt. Der Airport-Express war ein gemeinsames Angebot von Lufthansa mit der damaligen Deutschen Bundesbahn und verkehrte von 1982 bis 1993 zwischen den Flughäfen Frankfurt und Düsseldorf. Eingesetzt wurden speziell lackierte Triebzüge der Baureihe 403. Anfang der 1990er Jahre gab es auch ein entsprechendes Zug-Angebot auf der Strecke Frankfurt-Stuttgart.
Das Schild habe ich im Oktober 2011 bei ebay für meine Sammlung erworben.
Lufthansa Fluggast-Geschenk Zuglaufschild Airport Express
Lufthansa First Class-Geschenk Karlsplatz Lufthansa First Class-Geschenk Karlsplatz Ebenfalls aus der Reihe "Farewell Presents" stammt diese Nachbildung eines Straßenschildes aus München: Dargestellt ist der Schriftzug für den berühmten Münchner "Karlsplatz". Zu meiner kleinen Sammlung von emaillierten Schildern aus Deutschland gehören auch der "Kurfürstendamm" (Berlin), der "Jungfernstieg" (Hamburg), der "Hauptmarkt" (Frankfurt) und der "Alter Markt" (Köln). Alle Schilder befinden sich in Papphüllen, die 17 cm breit und 10 cm hoch sind.
Die Schilder wurden mir im Mai 2014 von einem Besucher dieser Homepage zum Kauf angeboten.
Lufthansa First Class-Geschenk Karlsplatz
Lufthansa First Class-Geschenk Collins Avenue Lufthansa First Class-Geschenk Collins Avenue Lufthansa ließ vermutlich Mitte der 1980er Jahre eine ganze Serie mit Straßen in den USA herstellen, so dass Vielflieger neben den deutschen auch internationale Schildchen sammeln konnten. Die Emaille-Tafeln wurden in orangefarbenen Papphüllen ausgegeben. Zu meiner kleinen Sammlung gehören die "Collins Avenue" (Miami), "Maiden Lane" (San Francisco), "Alama Plaza" (San Antonio) und "York Street" (New York")
Die hier gezeigten Exemplar habe ich im Mai 2014 einem Besucher dieser Homepage abgekauft.
Lufthansa First Class-Geschenk Collins Avenue
Lufthansa First Class-Geschenk 5th Avenue Lufthansa First Class-Geschenk 5th Avenue Ein interessantes Einzelstück aus der Reihe "Farewell Presents" ist dieses kleine emaillierte Straßenschild "5th Avenue". Es bildet das Original-Schild in New York nach. Die Papphülle ist allerdings nicht orangefarben wie der oben gezeigten Serie mit US-Straßénschildern. Außerdem gibt es keinen Aufruck des Straßennamens auf der Hülle, sondern lediglich einen bedruckten Klebestreifen.
Das hier gezeigte Exemplar habe ich im Dezember 2013 bei ebay ersteigert.
Lufthansa First Class-Geschenk 5th Avenue
Lufthansa First Class-Geschenk Theater der Welt Lufthansa First Class-Geschenk Theater der Welt Ebenfalls eine nette Idee aus der Reihe "First Class Presents" waren diese Metallplättchen, die Theater-Karten aus aller Welt nachbildeten. Zusammen mit einem Metallring waren die Plättchen offensichtlich als Schlüsselanhänger gedacht. In meiner Sammlung besitze ich das "Bolschoi Theater" (Moskau), die Mailänder "Scala", das "Theatro National de S. Carlos" (Lissabon), das "War Memorial Opera House" (San Francisco) und die "Academy of music" (Philadelphia).
Die hier gezeigten Exemplar habe ich im Mai 2014 einem Besucher dieser Homepage abgekauft.
Lufthansa First Class-Geschenk Theater der Welt
Lufthansa-Poster Boeing 737-200 Lufthansa-Poster Boeing 737-200 Vermutlich für den Aushang in Reisebüros veröffentlichte die Lufthansa solche großformatige Poster, die auf gefalzten Rahmen aus Pappe aufgedruckt waren. Bei diesem Bild handelt es sich um eine Luftaufnahme einer Boeing 737-200 in der Bemalung der 1970er/1980er Jahre. Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem Poster um ein Werbemittel aus den frühen 1980er Jahren handelt.
Das Poster habe ich im Dezember 2016 bei ebay-Kleinanzeigen gekauft.
Lufthansa-Poster Boeing 737-200
Lufthansa Safety-Cards 1980er Jahre Lufthansa Safety-Cards 1980er Jahre Diese Lufthansa Safety-Cards habe ich in den 1980er Jahren persönlich bei diversen Flügen "gesammelt" - und ich gebe zu: Das schlechte Gewissen ist auch nach all der langen Zeit immer noch nicht verflogen... Aber: Im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften waren die Lufthansa Karten für mich ästhetisch auf einem sehr hochwertigen Niveau, was den Sammlertrieb sehr angeregt hat. Die Faltkarten waren aufgeklappt 24 cm hoch und 41 cm breit - später wurden sie zugunsten von standardisierten Safety-Cards im A4-Format abgeschafft.
Lufthansa Safety-Cards 1980er Jahre
Lufthansa Werbung OM 1980er Jahre Lufthansa Werbung OM 1980er Jahre Mit mehreren Anzeigenkampagnen versuchte die Lufthansa in den 1980er Jahren, das Bild von der global agierenden Fluggesellschaft zu festigen. Diese drei Beispiele wurden von der Frankfurter Werbeagentur Ogilvy & Mather gestaltet. Für meine Sammlung interessieren mich vor allem solche Anzeigen, in denen die damalige Flotte in Szene gesetzt wurde - und das kam damals noch sehr häufig vor. Wir sehen hier mehrfach die Boeing 727 aus verschiedenen Perspektiven, verbunden mit eingängigen Texten, wie "Der schnellste Weg nach Hause".
Die Werbung habe ich aus verschiedenen Zeitschriften, wie "Spiegel" und "Stern" herausgetrennt.
Lufthansa Werbung OM 1980er Jahre
Lufthansa Werbung McCann 1980er Jahre Lufthansa Werbung McCann 1980er Jahre Für den anglo-amerikanischen Zeitschriftenmarkt beauftragte die Lufthansa in den 1980er Jahren die Frankfurter Werbeagentur McCann-Erickson mit einer Kampagne, die vor allem Merkmale wie Sicherheit, Pünktlichkeit und Schnelligkeit herausstellen sollte. Dabei arbeitete McCann-Erickson mit angeblich authentischen Passagier-Statements. Häufig wurde dabei das Gefühl angesprochen, dass sich Fluggäste an Bord von Lufthansa-Maschinen zu Hause fühlen. In Verbindung mit schön fotografierten Flugzeugen traf das damals genau meinen Geschmack.
Auch diese Werbung habe ich aus verschiedenen Zeitschriften herausgetrennt.
Lufthansa Werbung McCann 1980er Jahre
Lufthansa Werbemittel Interstate 1986 Lufthansa Werbemittel Interstate 1986 Lufthansa Werbemittel "Interstate 80" aus dem Jahr 1986. In einer Papphülle befindet sich ein nachgebildetes US-Straßenschild aus Blech, das an die berühmte Fernstraße von New York nach Kalifornien erinnern soll. Geworben wurde damit für die 16 Lufthansa-Verbindungen, die es 1986 nach Nordamerika gab. Viele davon werden heutzutage nur noch von Codeshare-Partnern in der "Star Alliance" bedient.
Das Blechschild wurde mir im März 2016 von einem Nachlassverwalter angeboten.
Lufthansa Werbemittel Interstate 1986
Lufthansa-Broschüre Boeing 747 1987 Lufthansa-Broschüre Boeing 747 1987 Lufthansa-Faltblatt von 1987 mit Informationen über die Boeing 747. Den Passagieren wurde damals erklärt, dass der "Jumbo Jet" bereits seit 1970 bei Lufthansa fliegt - die erste Maschinen des Typs 747-130 aber in den Jahren 1979 bis 1985 gegen Flugzeuge der zweiten Generation (747-230) ausgetauscht wurden. Angekündigt ist in dem Faltblatt bereits die Auslieferung der Boeing 747-430 im Jahr 1989. Wie immer bei solchen Publikationen sind auch hier viele schöne Fotos abgebildet.
Die Broschüre wurde mir im März 2016 von einem Nachlass-Verwalter angeboten.
Lufthansa-Broschüre Boeing 747 1987
Lufthansa Tischflagge Lufthansa Tischflagge Lufthansa Tischflagge, vermutlich aus den 1980er Jahren. Steht schon seit Jahren bei mir zuhause auf dem Schreibtisch. Die Flagge war eines meiner ersten Lufthansa-Sammlerstücke ohne Flügel...
Lufthansa Tischflagge
Lufthansa Reisebüroschild 1970er Lufthansa Reisebüroschild 1970er Lufthansa Reisebüroschild "Lufthansa-Agentur", vermutlich aus den späten 1970er Jahren. Innen beleuchtet. Das Schild gehört zu den immer zahlreicher werdenden Werbemitteln, die inzwischen mein Modellzimmer schmücken.
Lufthansa Reisebüroschild 1970er
Broschüre Goodbye Boeing 727 1992 Broschüre Goodbye Boeing 727 1992 Diese Broschüre wurde 1992 zur Ausmusterung der Boeing 727 veröffentlicht. Herausgeber war der damalige 727-Flottenchef Peter Klotz. Auf 15 Seiten bietet "Goodbye Sieben-Zwo-Sieben" einen sehr interessanten - und zum Teil sehr persönlich angehauchten - Rückblick auf den Einsatz des "Europa Jet" von 1964 bis 1992. Zwischen den Zeilen merkt der Leser, wie sehr sich die Piloten auf ihr "Arbeitspferd" verlassen konnten. Dazu gibt es viele Fotos und sogar eine Blaupause aus dem Lufthansa-Archiv. Insgesamt hatte die Lufthansa 61 Maschinen der Varianten 727-100 und 727-200 in der Flotte. Ein Sammler aus Düsseldorf verkaufte mir die Broschüre im Dezember 2012.
Broschüre Goodbye Boeing 727 1992
Home